Zebrastreifen 75: Eurener Str. 166

bleibt erhalten
Euren

Der Fußgängerüberweg bleibt in der derzeitigen Form erhalten, obwohl eine gut ausgebaute Querungshilfe vorhanden ist

Kosten Unterhalt je Jahr in €:  1.000
Stellungnahme Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir werden diesen Fußgängerüberweg in der derzeitigen Form erhalten.

Kommentare

3 Kommentare lesen

Was soll bitte die Anmerkung "..., obwohl eine gut ausgebaute Querungshilfe vorhanden ist"?

1. An Fußgängerüberwegen, die mit den breiten weißen Linien auf der Fahrbahn und dem blauen, quadratischen Verkehrszeichen gekennzeichnet sind, haben Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Nutzer von Krankenfahrstühlen absoluten Vorrang.

2. Bei sogenannten Querungshilfen müssen Fußgänger – anders als bei Zebrastreifen – warten, bis sich eine Lücke im fließenden Verkehr ergibt, um die Fahrbahn sicher zu überqueren. Die Fahrzeuge haben hier Vorrang.

Die R-FGÜ 2001 empfiehlt sogar die Kombination von Zebrastreifen mit Querungshilfen, insbesondere wenn die Fußgängerüberwege vorrangig von Kindern, älteren oder behinderten Menschen genutzt werden.

An dieser Stelle ist auf der einen Straßenseite ein Kindergarten und auf der anderen Seite ein Seniorenzentrum. Daher ist dieser Zebrastreifen mit Querungshilfe hier absolut richtig.

Nachtrag an die Redaktion:
In der Karte ist die Markierung an der falschen Stelle.
Das Foto zeigt die Kreuzung an der Ludwig-Steinbach-Straße mit dem Zebrastreifen beim St.-Helena-Kindergarten, das müsste stimmen.

Danke für den Hinweis. Wir haben die Platzierung des Fähnchens in der Karte geändert.