Grundsteuer erhöhen

Bürgervorschlag

Wie wichtig für Trier?

-0,34
Wertungen: 58

Da gibt es meines Erachtens noch viel Luft. Im Vergleich zu dem, was man im Nachbarland zahlt (über € 1.000 für ein durchschnittliches Einfamilienhaus in der Nähe von Strassburg zum Beispiel und weit mehr in der Nähe von Brüssel) könnten wir als Eigentümer fast meinen, wir leben in Trier in einem Steuerparadies.

Bereits beim Bürgerhaushalt für 2010 gab es den Vorschlag die Grundsteuer zu erhöhen (Vorschlag Nr. 2412). Der Stadtrat hatte diesem Vorschlag zugestimmt und für das Haushaltsjahr 2010 den Hebesatz der Grundsteuer B von 370 v.H. auf dann 390 v.H. angehoben.

Fortgang:  unberücksichtigt