Einen Bürgertreffpunkt für Trier-Mitte-Gartenfeld

Wie wichtig für Trier?

+0,06
Wertungen: 187

Es wäre toll wenn im Gartenfeld ein Bürgertreffpunkt entstehen würde. Vorstellbar wäre z. B. ein inklusives Begegnungscafé im ehemaligen Café "Momo". Seitdem dieses Café nicht mehr da ist fehlt dem Stadtteil ein Ort wo sich die Leute des Stadtteils treffen können oder ihre Mittagspause verbringen können.

Kommentare

4 Kommentare lesen

Im Stadtteil Mitte-Gartenfeld wimmelt es von Bürgertreffpunkten: Gemeindezentrum Argritius, Gemeindezentrum Liebfrauen, TUFA, Mergener Hof, VHS, dazu stehen Räume im Rathaus und den Schulen zur Verfügung

Ich finde die Idee gut. Ein Treffpunkt für alle Altersgruppen kann für ein gutes Miteinander in einem Stadtteil sorgen. Tufa, Mergener Hof usw. besuche ich eher für bestimmte Veranstaltungen. Ein Bürgertreffpunkt ist etwas anderes.

Ich finde die Idee sehr gut. Dafür wäre es wichtig, den Straßenraum in dem Kreuzungsbereich zu verkleinern und zu befrieden, so dass es möglich ist, dass auch Kindern am Bürgertreffpunk Raum finde. Der gesamte Platz würde sich als Shared Space eignen.

Genau, Maya, da würde sich die Kreuzung Helenenstr./Agritiusstr./Gartenfeldstraße anbieten, z. B.mehr Sitzgelegenheiten und Tisch unter der Kastanie. Und natürlich das Momo wiederbeleben ...