Poller Dietrichstraße

Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
Pollerart: 
versenkbar für Ausfahrt

Ausfahrt Richtung Dietrichstraße Ecke Wilhelm-Rautenstraße

erlaubte Nutzer:  Das Ausfahren aus der Dietrichstraße soll für alle Fahrzeuge ohne entsprechenden Anmeldung möglich sein
Poller beschreiben: 

Die Zufahrt in die Dietrichstraße wird außerhalb der Lieferzeit durch den Poller gesperrt. Während der Lieferzeit ist der versenkbare Poller unten, sodass die Zu- und Ausfahrt Dietrichstraße gewährleistet ist. Die Ausfahrt wird für alle Fahrzeuge über eine Induktionsschleife (Unter dem Natursteinpflaster eingelassen) ohne weitere Anmeldung initiiert. Die Induktionsschleife befindet sich vor dem versenkbaren Poller. Der Poller benötigt nach der Anmeldung ca. 5 Sekunden zum Herunterfahren. Sobald der Poller komplett im Erdreich liegt wird die Weiterfahrt über das Grünsignal der Ampel angezeigt. Die Hinweisbeschilderung zur Polleranlage weist die Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass zur Verhinderung von Schäden, lediglich eine Einzeldurchfahrt möglich ist. Ferner wird der Hinweis auf eine Telefonnr. gegeben, welche bei Störungen angerufen werden kann.

Polleranlagenteile:  Steuergerät, versenkbare Poller, fester Poller, Ampelanlage, Induktionsschleifen, Weitbereichsleser Feuerwehr, Hinweisbeschilderung Polleranlage

Kommentare

8 Kommentare lesen

Die Durchfahrt könnte man hier glaube ich auch dauerhaft sperren, oder nur für Rettungsdienste mit rein mechanischen Pollern ermöglichen.

Ja wäre eine Verbesserung an der Stelle.

Auch hier: Keine Induktionsschleife für Ausfahrt! Grund: Die schwarzen Schafe,werden dann aber ihre Aufenthaltszeit verlängern weil sie ja wissen das sie unbehelligt rauskommen aus der Zone.
In Verbindung mir der Abkündigung der Reduktion der Kontrollen ein Rückschritt

Sehr gut!
(und gleichzeitig das Stück für Fahrradfahrer frei geben, und Durchfahrtverbot erst hinter Frankenturm. Dann kann man zum Nikolaus-Koch-Platz durchfahren)