Poller Dietrichstraße

Zum Kommentieren anmelden oder registrieren.
Pollerart: 
versenkbar für Ausfahrt

Ausfahrt Richtung Dietrichstraße Ecke Wilhelm-Rautenstraße

erlaubte Nutzer:  Das Ausfahren aus der Dietrichstraße soll für alle Fahrzeuge ohne entsprechenden Anmeldung möglich sein
Poller beschreiben: 

Die Zufahrt in die Dietrichstraße wird außerhalb der Lieferzeit durch den Poller gesperrt. Während der Lieferzeit ist der versenkbare Poller unten, sodass die Zu- und Ausfahrt Dietrichstraße gewährleistet ist. Die Ausfahrt wird für alle Fahrzeuge über eine Induktionsschleife (Unter dem Natursteinpflaster eingelassen) ohne weitere Anmeldung initiiert. Die Induktionsschleife befindet sich vor dem versenkbaren Poller. Der Poller benötigt nach der Anmeldung ca. 5 Sekunden zum Herunterfahren. Sobald der Poller komplett im Erdreich liegt wird die Weiterfahrt über das Grünsignal der Ampel angezeigt. Die Hinweisbeschilderung zur Polleranlage weist die Verkehrsteilnehmer darauf hin, dass zur Verhinderung von Schäden, lediglich eine Einzeldurchfahrt möglich ist. Ferner wird der Hinweis auf eine Telefonnr. gegeben, welche bei Störungen angerufen werden kann.

Polleranlagenteile:  Steuergerät, versenkbare Poller, fester Poller, Ampelanlage, Induktionsschleifen, Weitbereichsleser Feuerwehr, Hinweisbeschilderung Polleranlage

Kommentare

18 Kommentare lesen

Die Durchfahrt könnte man hier glaube ich auch dauerhaft sperren, oder nur für Rettungsdienste mit rein mechanischen Pollern ermöglichen.

Umsetzen

Ja wäre eine Verbesserung an der Stelle.

Vorschlag so umsetzen.

Passt so.

Auch hier: Keine Induktionsschleife für Ausfahrt! Grund: Die schwarzen Schafe,werden dann aber ihre Aufenthaltszeit verlängern weil sie ja wissen das sie unbehelligt rauskommen aus der Zone.
In Verbindung mir der Abkündigung der Reduktion der Kontrollen ein Rückschritt

Sehr gut!
(und gleichzeitig das Stück für Fahrradfahrer frei geben, und Durchfahrtverbot erst hinter Frankenturm. Dann kann man zum Nikolaus-Koch-Platz durchfahren)

Ist OK!

Der Standort ist ok! Allerdings müsste der Poller auch die Einfahrt erlauben, da sich in unmittelbarer Nähe Privatparkplätze (Deitrichstr. 4 und Hausnummer 46 befinden).

Standort ist ok, aber die Einfahrt auch erlauben, wegen der Privatparkplätze oberhalb.

Gute Idee. Bitte Poller soi schnell wie möglich einrichten.

Den Standort finde ich gut, allerdings sollten die Privatparkplätze erreichbar bleiben, und, wie hahn52 vorschlägt, die Durchfahrtsmöglichkeit für Fahrräder Richtung Nikolaus-Koch-Platz gewährleistet werden.

Guter Ort für einen Poller.

Standort perfekt. Wie in vielen Straßen könnte man jedoch noch eine Einbahnstraßenregelung prüfen und dann nur Einfahrt und Ausfahrt erlauben (auch zu den Lieferzeiten). Das könnte man bei mehreren Pollern (auch Glockenstraße) ein Erwägung ziehen.

*Ein- oder Ausfahrt

Ist das alles wirklich nötig und sinnvoll? Oder nur eine große Geldverbrennungsmaschinerie? Was ist denn bei Stromausfall
oder Technikausfall?
Mehr Kontrollen in der Innenstadt und drastischere Strafen für
unberechtigtes Befahren der Fußgängerzone, das sollte doch genügen.
Ich bin komplett dagegen!!!

Die Position der Poller ist okay.
Allerdings muss beachtet werden, dass sich Privatparkplätze in der Dietrichstraße befinden, die auch nach den offiziellen Lieferzeiten erreichbar bleiben müssen.
Wir als Anwohner (und Nutzer der Privatparkplätze) sind darauf angewiesen, dass wir auch nach den Lieferzeiten unsere Parkplätze erreichen können.

Bei Installation dieser Poller fallen insgesamt drei (!) Behindertenparkplätze weg.
Zwei schräg vor dem Sozialgericht, einer vor dem Warsberger Hof (letzterer ist zwar mit einer Ausweis-Nr. und einer Zeitschiene zur Parkberechtigung belegt, aber, wenn außerhalb der angegebenen Zeit der Berechtigte nicht dort parkt, kann jeder andere mit Ausweis dort parken.
Diese drei Behindertenparkplätze müssen in unmittelbarer Nähe frei zugänglich kompensiert werden!!