Am Forum

Aus meiner Sicht bietet die Lage eine hervorragende Gelegenheit auf eines der bedeutensten römischen Bauwerke hinzuweisen, das heute nicht mehr im Stadtbild ablesbar ist. Die Hindenburgstraße begrenzt im Westen das ehemalige Gebiet des römischen Forums. Das Forum war einst der zentrale Markt-und Verwaltungssitz des römischen Trier und war das größte zusammenhängende öffentliche Gebäude der Stadt. Es reichte von der heutigen Weberbach über die Neustraße bis zur Hindenburg.
Im Bereich des ehemaligen französischen Kinos (Forum) und dem benachbarten Fundbüro konnten in den vergangenen 100 Jahren Ausgrabungen die monumentalen Reste des Forums belegen. Der wichtigste Bereich des Forums lag in diesem Bereich.

Der Name "Am Forum" würde auf den städtebaulich wichtigsten Bereich der römischen Stadt hinweisen und gleichzeitig die Dimension der römischen Stadt im Vergleich zum mittelalterlichen Stadtkern (Hauptmarkt) herstellen. Gleichzeitig würde man das Ensemble Theater, Augustinerhof, Viehmarkt historisch aufwerten.
Die hohe Wertigkeit des Namens könnte sich auch auf die qualitativ hochwertige Benennung eines angrenzenden Gymnasiums "Am Forum" auswirken.
M.E. würde Trier mit der Benennung "Am Forum" hier nicht nur seine bedeutende Geschichte einmal mehr in Erinnerung rufen, sondern den Spagat einer Wahrnehmung des kulturellen Erbes und städtebaulicher Einbindung in einem modernen Stadtbild deutlich ablesbar und selbstbewußt darstellen.