Nicht-erforderlich

Es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, die Hindenburgstr. umzubenennen.

Hinweise der Verwaltung:  Vielen Dank für Ihren Vorschlag. Die Umbenennung der Hindenburgstraße war in den vergangenen Jahren mehrmals Gegenstand der Beratung im Steuerungsausschuss und im Stadtrat. Der Trierer Stadtrat hat im Juli dieses Jahres mehrheitlich beschlossen, die Hindenburgstraße umzubenennen. Die Mehrheit des Rates brachte mit diesem Votum zum Ausdruck, dass Paul von Hindenburg kein ehrendes Gedenken seitens der Stadt Trier mehr zuteilwerden soll. Begründet wird die unter anderem damit das Paul von Hindenburg am 30. Januar 1933 Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannte und kurz darauf die Notverordnungen erließ, mit denen die Grundrechte und die Pressefreiheit im Deutschen Reich aufgehoben wurden. Hindenburg gilt somit als „Steigbügelhalter“ der Nazi-Diktatur. Die Beschlusslage ist eindeutig, von daher steht eine Beibehaltung des bisherigen Namens nicht zur Debatte.