Louis-Scheuer-Straße

Zeit den Trierer Bürger Louis Scheuer zu würdigen. Der jüdische Kaufmann und Künstler, am 16. Juni 1872 Luxemburg geboren, war Heuschreck-Karnevalist, Theaterschriftsteller, Kabarettist und Komponist. Er floh 1936 vor den Nazis, die seine Handelsschule in Trier aufgelöst hatten.
Die Ex-Hindenburgstraße spiegelt symbolisch sein Leben wieder, von der Synagoge als Jude, unweit vom heutigen Theater vorbei als Theaterschriftsteller bis Richtung Heuschreckbrunnen als Karnevalist.
Eine Louis-Scheuer-Straße wäre zudem ein schönes Zeichen deutsch-luxemburgischer Freundschaft und Nachbarschaft.