"Dänische" Kreuzungen einführen: optischer Vorrang für die Fußgänger

Wie wichtig für Trier?

+0,78
Wertungen: 121

Beim Neu-/Um-/Ausbau von Kreuzungen, sollte überall dort, wo dem Autoverkehr keine Priorität einzuüben ist, so gebaut werden, dass der Fußweg die Straße unterbricht anstatt wie bisher die Straße den Fußweg. Das gibt den schwachen und umweltfreundlichen Verkehrsteilnehmern nicht nur psychologisch einen wesentlichen Vorteil.

Verwaltungshinweis für den Rat: 

Der Vorschlag wird bereits umgesetzt. Untergeordnete Straßen werden im Bereich Einmündung "abgehängt", indem der Gehweg durchgeht.

Verwaltung empfiehlt:  bereits umgesetzt