Ampeln fußgänger- oder fahrradfreundlich schalten

Wie wichtig für Trier?

+0,89
Wertungen: 119

In dem Moment, wo ich den Knopf einer Fußgängerampel drücke, sollten die Autos Gelb bekommen.

Die Autos müssen dadurch nicht länger warten (nur früher), die Fußgänger und Fahrradfahrer kommen aber schneller an ihr Ziel und werden dadurch konkurrenzfähiger gegenüber dem Auto.

Verwaltungshinweis für den Rat: 

Bei einer direkten Schaltung der Fußgängerphase müsste der Motorisierte Individualverkehr öfters in einem Umlauf (i.d.R. 60s - 90s) halten, da eine Bündelung der Fußgänger nicht mehr stattfinden würde.

Verwaltung empfiehlt:  ablehnen

Kommentare

2 Kommentare lesen

Das ist sicher nicht an allen Stellen umsetzbar, aber in der Innenstadt gäbe es zumindest einige Stellen, wo die Ampel schneller reagieren könnte.

Wichtiger als sofort "grün" zu bekommen finde ich ein System der aufeinander abgestimmten Ampelschaltungen. Ich warte gerne 30 Sekunden mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf "grün", wenn der Autoverkehr dadurch nicht sinnlos abgestoppt wird und bis zur nächsten roten Ampel wieder beschleunigt.