Arbeitsgruppen: Kommunale Entwicklungspolitik mitgestalten

Trier unterstützt die UN-Ziele für eine nachhaltigen Entwicklung

Als erste Kommune in Rheinland- Pfalz erarbeitet die Stadt Trier einen Aktionsplan für kommunale Entwicklungspolitik. Zusammen mit Institutionen, Vereinen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern soll bis März 2019 ein Katalog mit Zielen und Maßnahmen für eine faire und nachhaltige Stadt formuliert werden.

Die nächsten Termine zum Mitarbeiten:

AG Trier umwelt- und klimafreundlich
Mittwoch, 25. April 2018, 17-19 (20) Uhr
Rathaus Trier, Raum Gangolf

 

AG Trier fair
Dienstag, 17. April  2018, 16-18 Uhr
Rathaus Trier, CDU-Fraktionsraum (Änderung gegenüber Angabe im AG-Protokoll)

AG Trier engagiert
Mittwoch, 03. Mai 2018, 16-18 Uhr
Rathaus Trier, Raum Steipe

AG Trier international
Donnerstag, 26. April 14:30-16:30 Uhr
Rathaus Trier, SPD-Fraktionsraum

Auf der Auftaktveranstaltung am 26. Oktober 2017 füllten sich die Pinnwände bereits mit ersten Ideen: Elektromobile haben die Straßen erobert. Man kann überall fair produzierte Lebensmittel einkaufen. Die gut besuchte Auftaktveranstaltung zum Aktionsplan Entwicklungspolitik zeigt, dass sich Trier, seit 2010 bereits Fairtrade-Stadt, seiner globalen Verantwortung bewusst ist. „Ökologisch und sozial gerechtes Handeln steigert nicht nur die Lebensqualität in unserer Stadt, sondern verbessert auch die Lebenssituation der Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern“, erklärt Lea Horak. Zuständig für kommunale Entwicklungspolitik in der Stadtverwaltung koordiniert sie den Entstehungsprozess des Aktionsplans. Wer daran mitwirken möchte, kann sich für die Arbeitssitzungen anmelden.