04.10. bis 06.11.17: Bebauungsplan BP 13 "Neubau KITA Pfalzel" liegt aus

Die Stadtverwaltung Trier gibt gemäß § 3 Baugesetzbuch (BauGB) bekannt, dass gemäß § 3 Abs. 2 BauGB der Planentwurf des Bebauungsplans BP 13 „Neubau KITA Pfalzel“ einschließlich der Begründung in der Zeit vom 04.10.2017 bis einschließlich 06.11.2017 während der Dienststunden montags bis mittwochs und freitags in der Zeit von 8:30 bis 12:30 Uhr und donnerstags von 8:30 bis 16 Uhr oder nach tel. Vereinbarung (0651/718-3633) bei der Stadtverwaltung Trier, BauBürgerBüro, Augustinerhof, Verwaltungsgebäude VI, zur Einsichtnahme öffentlich ausliegt.

Ziel der Planung ist die Schaffung der bauplanungsrechtlichen Zulassungsvoraussetzungen für den Neubau einer Kindertagesstätte im Bereich der Sportanlagen an der Hans-Adamy-Straße.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans ist aus der beigefügten Übersichtskarte ersichtlich.

Zum Entwurf des Bebauungsplanes sind neben den Darstellungen in der Begründung und im Umweltbericht zu den Auswirkungen auf Menschen, Tiere und Pflanzen, biologische Vielfalt, Fläche und Boden, Wasser, Luft/Klima und Landschaft/Erholung, Kultur-und sonst. Sachgü-ter, Natura 2000-Gebiete sowie zur naturschutzrechtlichen Bewertung (Eingriffs-/ Ausgleichs-regelung) folgende Arten umweltbezogener Informationen/Gutachten verfügbar:

Informationen zum Schutzgut Tiere/Pflanzen/Biologische Vielfalt

  • Kartierung und Bewertung der im Plangebiet bestehenden Biotoptypen
  • Kartierung und Bewertung der im Plangebiet vorhandenen Vogelarten (Avifauna); Hinweise zum Schutz der Arten; Erfassung von Reptilien

Informationen zu den Schutzgütern Mensch/Gesundheit/Bevölkerung

  • Schalltechnische Untersuchung (Sportlärm) zum Bebauungsplan BP 13
  • Bewertung der Informationen zum Verkehrslärm
  • Bewertung der vorliegenden Untersuchungen zu Luftschadstoffen im Umweltbericht

Gegenstand der Auslegung sind auch Stellungnahmen von Behörden, Privatpersonen und Betrieben mit Angaben zur Belastung mit Luftschadstoffen, Sport- und Verkehrslärm, zur Hochwassergefährdung, zu Kulturgütern und den Auswirkungen möglicher Störungen in Betriebsabläufen sowie die Bewertung dieser Informationen durch die Verwaltung.

Anregungen können nur während der o.a. Auslegungszeit schriftlich vorgebracht oder zur Niederschrift bei der Stadtverwaltung Trier im Bau-Bürger-Büro erklärt werden. Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerechte Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass die Planunterlagen vom 04.10.2017 an auch im Internet über die Homepage der Stadt Trier unter der Adresse http://www.trier.de/bauleitplanung eingesehen werden können. Hier besteht die Möglichkeit zur Online-Stellungnahme.