Disskussionsrunde „Leben wir Vielfalt?“ auf Einladung des Migrationsbeirats

(pe) Deutschland hat eine lange Geschichte als Einwanderungsland. Nicht die Einführung europäischer Personenfreizügigkeit begünstigt die innereuropäische Migration. Als im Herbst 2015 Hunderttausende Flüchtlinge nach Deutschland kamen, löste dies unzählige gesellschaftliche Debatten aus, vor allem über Fragen wie: Wie kann Integration erfolgreich gelingen? Ist die deutsche Gesellschaft bereit dafür? Wie sieht es mit der gesellschaftlichen Vielfalt aus? Diese Themen stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion „Leben wir Vielfalt?“, zu der der Beirat für Migration und Integration der Stadt Trier für Donnerstag, 18. März 2, ab 18 Uhr, im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus einlädt.

Die Veranstaltung wird ausgestrahlt im Bürgerrundfunk OK 54. Teilnehmer sind Liane Bednarz (Anwältin und Autorin aus Hamburg), Didem Karabulut (stellvertretende Vorsitzende des Bundeszuwanderungs-und Integrationsrats und Vorsitzende des Augsburger Integrationsrats), Politikwissenschaftler Professor Markus Linden (Universität Trier) und James Marsh (DGB-Geschäftsführer, Sänger, ehemaliger Basketballer aus Trier). Die Moderation übernimmt Gerd Dahm, Vorsitzender des Trierer Beirats für Menschen mit Behinderungen.