Was Kinder in Trier ändern würden

(gut) Kinder und Jugendliche aufgepasst: Euer Oberbürgermeister Wolfram Leibe bietet im Rahmen seines Schwerpunktjahres „Kinder und Familie“ die Möglichkeit, Vorschläge einzubringen, was ihr in eurer Stadt gerne verändern würdet. Stellt euch also vor, ihr wärt einen Tag lang Oberbürgermeister oder Oberbürgermeisterin von Trier – was würdet ihr verändern? Ob es nun den Radweg zu eurer Schule, Veranstaltungen oder irgendetwas völlig anderes betrifft: Euren kreativen Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Gerne könnt ihr auch etwas malen oder einen längeren Brief schreiben. Euren Vorschlag schickt ihr dann entweder per Mail (Kinder@trier.de), gebt ihn an der Infotheke des Rathauses am Augustinerhof direkt ab, werft ihn in den Briefkasten vor dem Rathaus oder schickt ihn mit der Post an Stadtverwaltung Trier, z. Hd. Désirée Mieszaniec, Postfach 3470, 54224 Trier. Alle Anregungen werden von der Stadt anonym aufgenommen und an die zuständigen Ämter weitergeleitet.

Die Kinder sollen möglichst nur Ihren Vornamen und ihr Alter notieren. Adressen und ähnliches werden nicht gespeichert. Geplant ist, aus den eingereichten Postkarten eine Collage zu gestalten und diese in der Rathaus Zeitung mit einem Artikel über die Themen, die die Trierer Kinder und Jugendliche am meisten beschäftigen, abzudrucken.