Anregungen lesen

Gehe zu: Karte | anregen
Es werden 11 bis 20 von 1506 Anregungen gezeigt, auf die der Filter zutrifft.

02.09.20 | 17.09.20 Desaströser Straßenbelag Medardstr.

Desaströser Straßenbelag Medardstr.

in Bearbeitung
Geolocation

Der Straßenbelag der stark frequentierten Medardstraße befindet sich seit nunmehr Jahrzehnten(!) in einem katastrophalen Zustand - und es wird von Jahr zu Jahr schlimmer.
Die Straße ist geschätzt zu 90% mit provisorischen Flicken überzogen, tiefe Schlag- und Sinklöcher ziehen sich konsequent durch die gesamte Straße, Bürgersteige sind teilweise als solche nicht mehr erkennbar. Die völlig zugeparkten Seitenstreifen machen ein vorausschauendes Fahren in den engen Abschnitten unmöglich. Zusammenfassend: Für Anlieger ein täglicher Alptraum.

Da mir keine zweite Straße in Trier mit derart zerstörtem Straßenbelag bekannt ist, würde ich darum bitten, der Komplettsanierung der Medardstraße endlich höhere Priorität zuzugestehen.

30.08.20 | 23.09.20 Abfall in öffentlichen Einrichtungen trennen

Abfall in öffentlichen Einrichtungen trennen

wird berücksichtigt

In Einrichtungen in der Trägerschaft der Stadt, des Landes und des Bundes sollte unbedingt der Abfall getrennt werden. Das würde nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch den Geldbeutel der öffentlichen Hand. Dazu gehört in wesentlichen, dass auch Kantinen oder andere Einrichtungen, in denen viele Lebensmittelreste fabriziert werden (Schulen, Kitas, Ganztageseinrichtungen etc), verpflichtet werden sollten Bio-Müll zu trennen und auch die Reinigungsfirmen nicht am Ende alles wieder in den selben Eimer kippen dürfen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Verwaltung sieht sich hier in der Verantwortung. Aufgrund der vielen Standorte ist die Organisation aufwendig und abhängig von der Mithilfe der Mitarbeitenden.
In den Verwaltungsgebäuden wird seit jeher Papier vom sonstigen Müll getrennt, ab 2021 wird dort auch der Wertstoffmüll vom Restmüll getrennt.
In den Mensen der Schulen und Kitas sind die Caterer für die Trennung und Entsorgung der Abfälle verantwortlich

26.08.20 | 23.09.20 Gehweg für Radfahrer öffnen

Gehweg für Radfahrer öffnen

in Bearbeitung
Geolocation

Liebe Stadt,

Wäre es möglich die Gehwege auf beiden Straßenseiten von der Pellinger Straße zum Moselufer hin für Radfahrer freizugeben? Man fährt hier auch ohne entsprechende Beschilderung ohnehin auf dem Gehweg, weil der Autoverkehr, nunja, teils beängstigend sein kann. Leider fühlen sich Fußgänger teils gestört von Radfahrern. Gäbe es eine entsprechende Beschilderung, wäre dem jedoch Abhilfe geschaffen.

MfG LB

26.08.20 | 23.09.20 Schaden an Straßenbelag in Unterführung

Schaden an Straßenbelag in Unterführung

(teilweise) umgesetzt
Geolocation

Wäre es bitte möglich, den großen "Riss" im Beton aufzufüllen und den Schaden im Belag zu beheben?

Nicht nur für Radfahrer ist diese Stelle gefährlich und unangenehm, ich habe auch schon Leute dort stolpern sehen...

Die Stelle befindet sich auf der Auf und Abfahrt von der Ausoniusstraße hin zum Moselufer.

MfG

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Gefahrenstelle wurde zunächst provisorisch beseitigt. Die endgültige Instandsetzung erfolgt in der 39. Kalenderwoche.

26.08.20 | 14.09.20 Mülleimer Postsporthalle

Mülleimer Postsporthalle

in Bearbeitung
Geolocation

An der eigentlich netten Sitzecke vor der PS-Halle fehlt meiner Meinung nach ein Mülleimer. Zwar steht einer etwa 50m weiter, aber die Mitbürger, die hier, leider auch teils schon tagsüber "saufen" scheinen es nicht zu schaffen, diesen zu benutzen. Die Ecke sieht wirklich furchtbar aus: voller Scherben und Müll, Zigarettenstummel und vollgekritzelte Bänke.

Vielleicht wäre mit einem zusätzlichen Mülleimer ein wenig Abhilfe geschaffen.

Außerdem möchte ich Sie darauf hinweisen, dass man sich im angrenzenden Park, der eigentlich wunderschön ist, als junge Frau nicht sehr sicher fühlt. Er ist zwar offen und einsichtig, aber die sich hier sammelnden Männer (jung und alt), pöbeln, rufen nach und das ist wirklich unangenehm...
Zudem ist die Müllsituation auch hier wirklich nicht schön...

26.08.20 | 18.09.20 Umfrage

Umfrage

wird berücksichtigt

Es sollte eine Transparente Umfrage geben wie sehr die Bürgerbeteiligung in Trier einen Nutzen trägt und wie viele BürgerInnen dabei von dieser Plattform wissen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Es ist sicherlich sinnvoll, den Nutzen der Bürgerbeteiligung und den Bekanntheitsgrad der Beteiligungsplattform www.trier-mitgestalten.de in regelmäßigen Abständen zu überprüfen. Daraus können wichtige Erkenntnisse gewonnen werden, wie diese Form der Bürgerbeteiligung weiter verbessert werden kann.

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, sind solche Umfragen mit einem größeren personellen- und finanziellen Aufwand verbunden, für den derzeit nicht die notwenigen Ressourcen zur Verfügung stehen.

Wir arbeiten deshalb auch immer wieder mit der Universität Trier zusammen, um deren Fachkenntnisse für die Verbesserung der Plattform nutzen zu können. Insbesondere die Medienwissenschaften haben dieses Thema schon mehrmals wissenschaftlich begleitet.

Darüber hinaus werden wir prüfen, inwieweit wir nicht Teilaspekte in einer bereits geplanten Umfrage mit abfragen können.

26.08.20 | 23.09.20 Gefährlicher Übergang

Gefährlicher Übergang

in Bearbeitung
Geolocation

Es gibt keinen Zebrastreifen auf der Fröbelstraße, wo die Grundschule und Kita Zewen sind. Auch am Kreuzung Kantstraße x In der Acht/Fröbelstraße gibt es nur einen Zebrastreifen (auf Kantstraße). Die Kinder, die aus anderen Richtungen kommen müssen dann die Straße über nicht markierte Orte überqueren.

23.08.20 | 24.08.20 Stolperfalle Gilbertstraße

Stolperfalle Gilbertstraße

wird berücksichtigt
Geolocation

Nachdem ich als Fußgänger beim Ausweichen auf die Gilbertstraße übel gefallen bin, möchte ich Sie auf diesen Missstand per Foto informieren, um andere vor dieser Gefahr zu bewahren.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Es handelt sich an dieser Stelle um einen mangelhaft wiederhergestellten Versorgungsgraben, bei dem die Endabnahme noch nicht erfolgt ist. Das Tiefbauamt wird zwecks Abnahme und Mängelbeseitigung Kontakt mit dem zuständigen Versorger aufnehmen.
Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von Trier-mitgestalten.de

22.08.20 | 24.08.20 Spezielle Mülleimer für weniger Müll in Wald und auf Grünflächen entlang von Straßen

Spezielle Mülleimer für weniger Müll in Wald und auf Grünflächen entlang von Straßen

in Bearbeitung
Geolocation

Aufstellen spezieller Mülleimer, in welche während langsamer Vorbeifahrt kleinere Mengen Müll (Dosen/ Getränkeflaschen / Fast Food Verpackungsmaterial) eingeworfen werden können, damit sie nicht im Wald landen.
Dies evtl. verbunden mit zum Einwurf animierenden Schildern bzw. Umweltbewusstsein (Z.B. „Bitte kein Müll in dem Wald werfen“ oder „Stopp! Hier nicht werfen, erst in 150 Metern ;)“ )

21.08.20 | 23.09.20 Fahrräder am Heinz Tietjen Weg

Fahrräder am Heinz Tietjen Weg

abgelehnt

Ich möchte mal anregen, dass auf dem Heinz Tietjen Weg, der an der Gaststätte und am Theater Trier vorbeiführt eine Maßnahme zur Geschwindigkeitsreduzierung der Fahrradfahrer ins Leben gerufen wird. Durch diese Personengruppe ist es doch manchmal sehr gefährlich als Fußgänger dort den Gehweg zu benutzen. Besonders gefährlich sind die E-Bike Fahrer, die da sehr oft mit einer total überhöhten Geschwindigkeit vorbeirasen. Da am Theater, sowie vor der Gaststätte, besonders zu dieser Jahreszeit sehr viel Publikumsverkehr ist kommt es schon oft zu Unfallträchtigen Situationen

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Radfahrerinnen und Radfahrer ist in der Straßenverkehrsordnung nicht vorgesehen. Im Paragraphen 1 der Straßenverkehrsordnung heißt es: "Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Wer am Verkehr teilnimmt hat sich so zu verhalten, dass kein Anderer geschädigt, gefährdet oder mehr, als nach den Umständen unvermeidbar, behindert oder belästigt wird."
Bei einer unangepassten Geschwindigkeit kann ein Bußgeld verhängt werden. An der Beschilderung kann an dieser Stelle nichts verbessert werden.