Anregungen lesen

Gehe zu: Karte | anregen
Es werden 11 bis 20 von 1183 Anregungen gezeigt, auf die der Filter zutrifft.

30.06.19 | 02.07.19 Radstreifen Metternichstraße auswärtz anlegen

Radstreifen Metternichstraße auswärtz anlegen

in Bearbeitung
Geolocation

Es ist nett, dass nach der Installation der großen Steine auf dem Mosel-Bahndamm bzw. zwischen Bahndamm und Metternichstraße stadtauswärts jetzt nicht mehr so viele LKW, Busse, PKW auf der Grünfläche stehen können - dafür stehen sie jetzt auf der Straße und engen den Straßenraum ein - insbesondere betroffen sind die RadfahrerInnen auf dem (derzeit einzigen) Weg zur Pfalzeler Brücke... Deswegen: Parkverbot anordnen und durchsetzen - oder, besser: Radstreifen anlegen (markieren), mindestens als Bedarfsstreifen; und dann auch freihalten.
Sowieso ist es ein Unding, dass die Verbindung zwischen Grüneberg-Radweg und Pfalzeler Brücke seit Monaten unterbrochen ist (und das auch noch ohne anständige Wegweisung), weil die SWT da angeblich was am Bauen sind!!!

30.06.19 | 22.07.19 24/7 öffentlich zugängliche Tischtennisplätze

24/7 öffentlich zugängliche Tischtennisplätze

(teilweise) umgesetzt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit Anfang des Jahres in Trier wohnhaft. Ich und mein Partner möchten gerne Tischtennis spielen jedoch sind in ganz Trier keinerlei öffentliche Tischtennisplatten zu finden, die an 24 Stunden & 7 Tage die Woche zugänglich sind ! Außer am Uni Campus 1, das jedoch auch nur von Mo-Fr und nur von 8 - 20Uhr geöffnet hat, findet sich in ganz Trier keine Tischtennisplätze.
Haben Sie weitere Informationen für mich, bspw. eine Auflistung mit allen öffentlich zugänglichen Tischtennisplatten ? Das wäre sehr hilfreich. Ansonsten möchte ich dazu anregen wenigstens an ein, zwei Spielplätzen, wie bspw. am Kurfürstlichen Palast eine Platte aufzustellen. Die Aufstellung einer solchen Tischtennisplatte ist mit geringem Aufwand verbunden und hat so gut wie keinen Verwaltungs- und Wartungsaufwand.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,
J. Cheng

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich frei zugänglicher Tischtennis-Platten in Trier.

Tatsächlich gibt es unserer Stadt eine ganze Reihe von Tischtennis-Platten, die sowohl zeitlich beschränkt als auch 7/24 zugänglich sind. Tischtennis-Platten, die sich auf dem Gelände von Schulen befinden sind grundsätzlich in schulfreien Zeiten (nachmittags, Wochenende, Ferien) öffentlich nutzbar. Darüber hinaus bieten sowohl die beiden Freibäder Südbad und Nordbad während der öffentlichen Badezeiten als auch etliche Spielplätze 7/24 Möglichkeiten zum Tischtennis spielen.

Nachfolgend haben wir Ihnen alle Platten in der Stadt aufgelistet und wünschen Ihnen viel Spaß bei der Erkundung unserer Stadt über die verschiedenen Tischtennis-Platten:

SCHULHÖFE
(jeweils eine Tischtennisplatte):
Grundschule Quint, Taubenbergstr.
Grundschule Biewer, Johannes-Kerscht-Straße
Grundschule Martin (Trier-Nord), Peter-Friedhofen-Straße
Grundschule Kürenz, Soterstraße
Grundschule Ausonius (Innenstadt), Langstr.
Grundschule Pallien, Im Sabel
Grundschule Mariahof, Am Mariahof

(jeweils zwei Tischtennisplatten):
Grundschule Barbara (Trier-Süd), Friedrich-Wilhelm-Str.
Grundschule Olewig, Auf der Ayl

(mehr als zwei Tischtennisplatten):
Grundschule St. Peter (Ehrang), Oberstraße
Schulzentrum Mäusheckerweg (Ehrang)
Integrierte Gesamtschule (IGS Wolfsberg) Grundschule

FREIBÄDER => während der öffentlichen Badezeit (jeweils eine Tischtennisplatte):
Freibad Trier-Süd, An der Härenwies
Freibad Trier-Nord, Zurmaienerstraße

KINDERSPIELPLÄTZE
Wilhelm-Leuschner-Straße (Trier-Nord)
Alter Friedhof (Pfalzel)
Auf der Bausch (Ehrang)
Park (Kürenz)
Heinrich-Brauns-Straße (Tarforst)
Januarius-Zick-Straße Süd (Tarforst)
Clara-Viebig-Straße (Feyen)
Klaus-Lohmann-Straße (Heiligkreuz)
Straßburger Allee (Heiligkreuz)

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Stadtverwaltung

27.06.19 | 18.07.19 Augustinus-Straße sperren

Augustinus-Straße sperren

wird berücksichtigt
Geolocation

Immer mehr PKW-FahrerInnen benutzen die Augustinus-Straße am Stadtteil-Zentrum Tarforst als schnelle Verbindung zwischen "Am Trimmelter Hof" und Karl Carstens-Straße bzw. dem Tarforst-Filscher Neubaugebiet. Dabei ist die Durchfahrt verboten - außer für Busse und RadfahrerInnen; dabei liegt die Tarforster Grundschule an der Straße - mit entsprechendem Kinder-Fußgängerverkehr; dabei queren Fußgängerinnen und -ger die Straße an der Bushaltestelle, um die Busse zu erreichen oder vom Bus zum Einkaufszentrum - und zwischen Einkaufszentrum und dem kleinen Naherholungsgebiet; dabei gäbe es (klar: kleiner Umweg...) legale Verbindungen in alle Richtungen. Im Zweifel: Kontrollen und Verwarnungen; oder Poller? oder jedenfalls "Einfahrt-Verboten"-Schilder (wie an Einbahnstraßen). Und jedenfalls: Die Durchfahrt-Verboten-Schilder müssten wohl niedriger angebracht werden - ganz viele "haben die nicht gesehen"...

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben ihre Eingabe überprüft. Die Verbotsschilder sind in der vorgeschriebenen Höhe angebracht. Das vermehrte verbotswidrige Einfahren in die Augustinusstraße wurde an die Polizei weitergeleitet mit der Bitte, dort mehr Kontrollen vorzunehmen.

27.06.19 | 01.07.19 Kita Langflur

Kita Langflur

wird berücksichtigt
Geolocation

Wie schon am 13.8.2018: Kann bitte dafür gesorgt werden, dass die laute Lüftungsanlage der Kita Trimmelter Hof (Langflur) höchstens bis 20 Uhr abends läuft und die Nachtruhe der Nachbarschaft unzerstört lässt!? - das war zwischenzeitlich abgestellt, ist aber jetzt wieder zugange...

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben uns umgehend mit der KiTa-Leitung in Verbindung gesetzt. Die Leiterin wird über das Wochenende die Lüftungsanlage ausschalten.

Da es sich jedoch um eine Lüftungs- und keine Klimaanlage handelt, kann eine Abkühlung in den Räumen der KiTa nur durch kühle Außenluft erreicht werden. Bei den derzeitigen Temperaturen (auch dieses Wochenende sind 36 Grad angekündigt) ist eine erträgliche Abkühlung daher im Grunde nur in der Nacht möglich. Wir bitten Sie, dies im Interesse der Kinder in der KiTa zu bedenken. Vielen Dank.

Ihr Team von Trier mitgestalten.de

27.06.19 | 27.06.19 Fahhradbügel beim Ausbau der Benediktinerstraße berücksichtigen

Fahhradbügel beim Ausbau der Benediktinerstraße berücksichtigen

in Bearbeitung
Geolocation

Derzeit wird die Benediktinerstraße ausgebaut. In der Planung sollte man Fahrradbügel berücksichtigen, in der Vergangenheit wurden Fahrräder oft an den Straßenlaternen befestigt. Da auch die Beleuchtung neu gestaltet wird wäre das sehr unschön.

25.06.19 | 16.07.19 Ausfahrt Bobinet-Gebiet/Radweg Im Speyer

Ausfahrt Bobinet-Gebiet/Radweg Im Speyer

wird berücksichtigt
Geolocation

Guten Tag, an der Ausfahrt vom Bobinet-Gebiet zur Straße Im Speyer kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, da die ausfahrenden Fahrzeuge auf den Radweg, der hier beginnt/endet vorziehen, um sich in den Verkehr Im Speyer einfädeln zu können. Hier wäre es sinnvoll, den Radweg ca. 20m weiter vorher (in Richtung Konrad-Adenauer-Brücke) auf die Straße Im Speyer zu führen oder aber an der Ausfahrt entsprechend zu markieren bzw. zu beschildern.
Vielen Dank.

Hinweise der Verwaltung: 

Im Rahmen der Planung für die Neugestaltung des Knotenpunktes „Im Speyer / An der Lokrichthalle“ und dem Endausbau der Straßen im Bobinet-Gelände wurden die Aspekte der Radfahrerführung umfassend berücksichtigt. Der Knotenpunkt, für dessen Umbau die erforderlichen Baumaßnahmen Anfang Juli 2019 begonnen haben und die bis zum Frühjahr 2020 abgeschlossen sein sollen, wird als Kreisverkehr ausgebaut und im Verlauf der daran angeschlossenen Straßen, in Einklang mit den Zielen des Radverkehrskonzepts Trier, Verbesserungen im Radwegnetz geschaffen. Dabei wird auch der in der Anfrage beschriebene Gefahrenpunkt entschärft.

21.06.19 | 16.07.19 Gangolfstraße = Sackgasse

Gangolfstraße = Sackgasse

(teilweise) umgesetzt
Geolocation

Jeden Tag verirren sich dutzende Touristen in die Gangolfstraße, weil das eine kleine Straßenschild nicht von beiden Richtungen zu sehen ist, dass hier leider kein Durchgang zum Hauptmarkt ist....
Begeistert sind sie nie, denn die gangolfstraße ist nun wirklich nicht so schön...

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für den Hinweis. Das fehlende Verkehrszeichen Sackgasse (Zeichen 357 der Straßenverkehrsordnung) wurde angebracht und die Beschilderung so gerichtet, dass sie eindeutiger erkennbar ist.

21.06.19 | 25.06.19 Gefährliche Bushaltestelle

Gefährliche Bushaltestelle

in Bearbeitung
Geolocation

An der Haltestelle "Im Schammat" scheint es schon öfters zu Unfällen gekommen, auch laut der Busfahrer. Ich selbst habe hier abends, nach Einbruch der Dunkelheit erlebt, wie eine junge Frau einen Rollstuhlfahrer rückwärts über die Rampe des Busses aus dem Bus begleiten wollte, dabei die Bordsteinkante natürlich nicht sehen konnte und hinfiel. Der Mann und sein Rollstuhl fielen regelrecht auf die Frau. Wir konnten beiden sofort helfen und zum Glück ist weder dem Mann, noch der Frau etwas passiert.

Laut Busfahrer und anderer Mitfahrer sei dies aber nicht zum ersten Mal passiert...

Da an dieser Haltestelle regelmäßig gehbehinderte und Menschen ein- und aussteigen bitte ich die Stadt darum hier etwas zu unternehmen.

21.06.19 | 18.07.19 Schnelles Fahren / Beschleunigen in Karl-Marx-Straße und Brückenstraße

Schnelles Fahren / Beschleunigen in Karl-Marx-Straße und Brückenstraße

in Bearbeitung
Geolocation

Guten Tag,

die Brückenstraße und Karl-Marx-Straße als durchgängige Einbahnstraße verleiten offenbar zum schnellen Fahren und lauten Beschleunigen. Wenn die Ampel zur Römerbrüche dann auch noch grün zeigt wird Vollgas gegeben.

Besteht da nicht die Möglichkeit die 30er Zone besser auszuschildern?
Mehr Schilder, eventuell durch eine Markierung auf der Straße? Sollte über die Einrichtung von Bremsschwellen (Berliner Kissen) nachgedacht werden?

Die täglichen Beschleunigungsorgien mit knatternden Auspuffanlage sind zugebener Maßen in erster Linie eher störend und werten das Karl-Marx-Viertel nicht gerade auf. Gefährlich wirds, wenn man schnell genug auf den Bürgersteig springt nur selten ;-)

Mit besten Grüßen

21.06.19 | 23.07.19 Stadtreinigung effektiver einsetzen - saubere Straßen nicht "unnötig" befahren

Stadtreinigung effektiver einsetzen - saubere Straßen nicht "unnötig" befahren

wird berücksichtigt

Guten Tag,ich bin täglich beruflich in den verschiedensten Straßen von Trier unterwegs.
Meiner Meinung nach sind einige Straßen stark verschmutzt, während in anderen Straßen die Kehrmaschine über subjektiv saubere Straßen fährt.

Natürlich fällt in unterschiedlichen Wohngegenden auch unterschiedlich viel Dreck an. Die Innenstadt muss zudem täglich gereinigt werden.

Meine Frage ist, ob der wöchentliche Verschmutzungsgrad der einzelnen Straßen beachtet wird, oder ob jede Straße gleich oft gereinigt wird.

Als kleine Anmerkung noch:
Der Palastgarten Ecke Kurfürstlichen Pailais sieht am Samstag und Sonntagmorgen manchmal wirklich wüst aus. Da sollte wie auch am Zurlaubener Ufer eventuell auf die morgendliche Beseitigung des leidigen Saufabfalls geachtet werden. Dafür dann einmal weniger durch die sauberen Straßen fahren :-)

Mit besten Grüßen

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Alle Straßen die in der 'Straßenreinigungssatzung' aufgeführt sind, werden nach ihrer Klassifizierung und dem tatsächlichen Benutzergrad in unterschiedliche Reinigungsklassen eingeteilt. Diese können auch im Internet unter www.trier.de eingesehen werden. Je nach Reinigungsklassen werden die Straßen im Stadtgebiet zwischen einmal die Woche (z.B. Anliegerstraßen) und sieben mal die Woche (z.B. Fußgängerzone) gereinigt.