Anregungen lesen

Gehe zu: Karte | anregen
Es werden 1 bis 10 von 1789 Anregungen gezeigt, auf die der Filter zutrifft.

23.01.22 | 27.01.22 Fahrradschutzstreifen Luxemburger Straße

Fahrradschutzstreifen Luxemburger Straße

in Bearbeitung
Geolocation

Auf der Luxemburger Straße besteht schon länger ein Fahrradschutzstreifen, der in Richtung Ampel auf dem Römerbrückenkopf irgendwann einfach endete. Nach dem Bau des Kreisverkehrs vor der Römerbrücke wurde der Fahrradschutzstreifen in der Luxemburger Straße, kurz vor dem Kreisverkehr, nun aufgemalt. Leider fehlt ein "Zwischenstück" von ein paar Hundert Metern. Hier parken Autos. So wird der Nutzen des Schutzstreifens ad absurdum geführt, wenn Radfahrende in Richtung Kreisverkehr den Schutzstreifen verlassen müssen, den parkenden Autos ausweichen und sich in den fließenden Verkehr auf der Bundesstraße einreihen müssen, nur um danach für ein kurzes Stück wieder den Schutzstreifen zu nutzen, und sich dann im Kreisverkehr abermals in den fließenden Verkehr einreihen zu müssen.

Das ist eine gefährliche Situation für Radfahrende, vor allem weil die Luxemburger Straße auch viel durch LKWs befahren wird. Dabei ließe sich die Situation relativ leicht verbessern, indem der Schutzstreifen einfach durchgängig aufgemalt würde. Wann wird dies endlich umgesetzt?

22.01.22 | 25.01.22 Verkehrsschild Antoniusstraße

Verkehrsschild Antoniusstraße

(teilweise) umgesetzt
Geolocation

Das Verkehrsschild "Spielstraße" macht nur Sinn wenn man es herumdreht.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Beschilderung wurde vor Ort überprüft und ist in Ordnung.

19.01.22 | 20.01.22 Luftbelastung durch Holzöfen

Luftbelastung durch Holzöfen

wird berücksichtigt

Dicker Qualm sammelt sich im Winter im Trierer Talkessel an. Bei ruhiger Windlage ist die Luft beissend, es kratzt im Hals und man kann den Qualm förmlich schmecken. Die Auswirkungen auf die Gesundheit sind bei derart belasteter Luft verheerend. Folgender dreiteiliger Artikel fasst die Situation gut zusammen:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/kommt-nach-dieselgate-ein-holzofengate...

Durch die ungünstige Tal-Lage sollten die Behörden der Stadt Trier dringend: Holzheizungen in sämtlichen Neubauten verbieten (wie in Ravensburg) und ein Betriebsverbot für Luxus-Kaminöfen erlassen (wie in Stuttgart).

Die Gerichte haben mittlerweile auch schon entschieden, dass ein regelmäßiges Heizen mit diesen Öfen illegal ist und die Betriebsdauer auf 8 Tage pro Monat für je maximal 5 Stunden beschränkt. Auch dies erklärt der dritte Teil des Artikels:

https://www.anwalt.de/rechtstipps/kommt-nach-dieselgate-ein-holzofengate...

Wir trauen uns hier in Trier Ost im Winter nur noch selten, die Fenster aufzumachen um durchzulüften. Meistens dringt der beissende Gestank in die Wohnräume. Aus mehreren Schornsteinen in der Nachbarschaft qualmt es hier tags- und nachtsüber.

Wir wären dankbar, wenn die Stadt hier die nötigen Maßnahmen ergreift. Im Moment würden wir niemandem, der Wert auf seine Gesundheit legt empfehlen, sich hier im Trierer Tal eine Wohnung zu kaufen bzw. zu mieten.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Der Klimaschutzmanager der Stadt Trier bei der zuständigen Stabsstelle Klima- und Umweltschutz kennt das Problem, weist aber zuallererst darauf hin, dass Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft die einzige lagerfähige erneuerbare Energie darstellt und daher auch in Zukunft eine wichtige Säule der Energiewende im Wärmebereich darstellen wird und muss (vgl. auch https://www.wald.rlp.de/de/nutzen/holz/brennholz-und-bio-energie/).

Für eine emissionsarme und umweltfreundliche Verbrennung müssen jedoch 3 Faktoren erfüllt sein:
1. der geeignete Brennstoff - nur naturbelassenes und trockenes Holz darf verbrannt werden.
2. der geeignete Ofen - das bessert sich zunehmend, da alte und schlechte Öfen (Baujahr vor 1994) von den Schornsteinfegern stillgelegt werden. An neue Öfen werden ab diesem Jahr verschärfte Anforderungen gestellt.
3. die richtige Bedienung - auch hierzu bieten die Schornsteinfeger zunehmend kompetente Beratung und Tipps an.

Sofern die verursachenden Haushalte bekannt sind, kann man sich an die zuständigen Bezirksschornsteinfegerin oder Bezirksschornsteinfeger wenden.
Diese können die betroffenen Haushalte bei der nächsten Feuerstättenüberprüfung direkt ansprechen und beraten - und im schlimmsten Fall den Ofen auch stilllegen.

17.01.22 | 19.01.22 Kreuzung Hornstraße, Markusstraße, Eurenerstraße

Kreuzung Hornstraße, Markusstraße, Eurenerstraße

wird berücksichtigt
Geolocation

Liebes Team der Stadt Trier,

ich beobachte aus den verschiedensten Perspektiven (Fußgänger, Fahrradfahrer und Autofahrer) die aktuelle Situation an der im Titel genannten Kreuzung und bin heilfroh, das ich weder einen schweren Unfall hatte, noch einen mitbekommen habe.

Ich weiß, das es im Zuge der Baumaßnahemn in Trier West dort in (naher?) Zukunft einen Kreisel geben wird, nichtsdestotrotz möchte ich einen Vorschlag unterbreiten, der die Gefahr reduzieren könnte.

Zur Situation: Viele Linksabbbieger die aus Richtung Bundestraße kommen und dort "die Rampe" hoch zum dm oder zum neuen Römerbrückenkreisel fahren, fahren erstens mit erheblich zu hoher Geschwindigkeit dort hoch und zweites schneiden sie die Kreuzung "ab" - heißt, sie überfahren die dort aufgemalte Verkehrsinsel.
Das ist nicht nur für die dort wartenden Fahrzeuge oder von oben auf die Kreuzung zufahrenden Fahrzeuge (vor allem Fahrradfahrer) gefährlich, sonder auch für die Fußganger, welche den Zebrastreifen neben der Bushaltestelle nutzen.

Mir ist bewusst, das man keine großen Poller dort aufstellen kann, da die Busse dort auch links abbiegen (ich weiß nicht, ob sie das aktuell müssen) über die aufgemalte Insel fahren müssen.

Mein Vorschlag (neben evtl. verstärkten Kontrollen, falls es personelle Kapazitäten gibt):
Könnte man dort nicht halbhohe Plastikbarken aufstellen, die Busse langsam überfahren können, aber schnelle und abkürzungsfreudige Auto- und LKW-Fahren (die manchmal gefühlt mit 55km/h plus) dort abkürzen, einzubremsen.
Somit wäre allen Verkehrsteilnehmern in der aktuellen Situation geholfen, bis ein Kreisverkehr das Problem löst.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung: Wie bereits in der Anfrage angemerkt, wird es eine grundlegende Neuordnung der Straßenverkehrsflächen in Trier-West geben.
Die Arbeiten am Römerbrückenkopf wurden kürzlich abgeschlossen und als folgende Maßnahme beginnen im Frühjahr 2022 die Straßenbauarbeiten an der neuen Verbindungsstraße, parallel zu den Bahngleisen gelegen.
Im Anschluss soll in 2023 und 2024 die Straßenüberführung inklusive der Rampenbauwerke erneuert werden. Sind diese Maßnahmen durchgeführt, werden die Maßnahmen zum Aus- und Umbau der Hornstraße erfolgen.

Die Arbeiten zur Neuordnung der Verkehrsräume sind also bereits im Gange, sodass der Zeitraum definitiv absehbar ist.
Während der Baumaßnahmen müssen die Verkehre, vergleichbar mit der Baustelle Römerbrückenkopf, oftmals flexibel geführt werden, sodass die verbleibenden Straßenräume unterschiedlich beansprucht werden.
Der Vorschlag zur Einengung des Einmündungsbereichs ist grundsätzlich gut.
Im angesprochenen Knotenpunktbereich muss zunächst ohnehin für die Baumaßnahme der Verbindungsstraße eine Baustellenzufahrt angeordnet werden und diese verkehrssicher in das bestehende Straßennetz eingebunden werden.
Dabei muss der Verkehrsablauf auf den schon vorhandenen Straßenverkehrsflächen mit betrachtet werden.
Danach wird in diesem Knotenpunkt die Baustellenzufahrt für die Erneuerungsmaßnahme der Straßenüberführung angeordnet und die Verkehrsführung erneut angepasst werden.

Die Änderungen der Verkehrsanlagen in Zuge des Stadtumbau Trier-West werden eine deutliche Verbesserung für den Verkehrsfluss und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer bringen.

17.01.22 | 17.01.22 Niederschriften Sitzungen

Niederschriften Sitzungen

in Bearbeitung

Guten Tag,
mit der Anregung Nr. 11041 vom 26.03.2020 habe ich darauf Aufmerksam gemacht, dass viele Niederschriften von Sitzungen des Stadtrates und der Ortsbeiräte fehlen und nicht im Ratsinformationssystem nachzulesen sind.
Hier hat sich seit dem leider nicht viel geändert!!
Entweder ist es nicht gewollt, dass sich die Bürger informieren können oder es wird geschlampt.
Ein Informationssystem für Bürger kann nur seinen Zweck erfüllen, wenn es auch ordentlich geführt wird!
Ebenso leistet sich die Stadt ein 5. Dezernat, welches im Ratssystem noch nicht mal erwähnt wird.

Ich bitte die jeweiligen Verantwortlichen hierauf aufmerksam zu machen und die fehlenden Niederschriften/Dezernate zu ergänzen.
Danke :)

14.01.22 | 18.01.22 Termine Fahrerlaubnis

Termine Fahrerlaubnis

wird berücksichtigt

Seit Wochen schaue ich täglich, ob ein Termin für die Ausstellung eines internationalen Führerscheins verfügbar ist. Leider vergeblich!!!
Gestern erfuhr ich telefonisch, dass dieser Zustand bereits seit Monaten bestehen würde uns sich kurzfristig auch nicht ändern würde.

Da der internationale Führerschein aber ausschließlich im Wohnsitzstaat zu beantragen ist, bin ich auf einen Termin im Rathaus in Trier angewiesen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben ihn an das zuständige Fachamt weitergeleitet. Eine Kollegin wird sich mit Ihnen in Verbindung setzten und Ihnen einen Lösungsvorschlag anbieten.

14.01.22 | 14.01.22 Fahradleichen im Jakobsspitälchen

Fahradleichen im Jakobsspitälchen

wird berücksichtigt
Geolocation

Hier warten 3 Fahrrädleichen auf ihre Beerdigung.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Bei der Beseitigung von herrenlosen Fahrrädern muss die Stadt sicherstellen, dass sich auch wirklich um ein herrenloses Rad handelt. Nicht jedes ungepflegte Fahrrad mit platten Reifen ist auch tatsächlich ein herrenloses Fahrrad. Auf öffentlichen Plätzen gibt es keine Höchstparkdauer. Deshalb dürfen Fahrräder nur beseitigt werden, wenn diese nicht mehr fahrtüchtig sind. Zunächst müssen diese Räder identifiziert werden. Das Ordnungsamt bringt dazu Banderolen an den betroffenen Fahrrädern an, auf denen die möglichen Besitzerinnen oder Besitzer aufgefordert werden, innerhalb einer bestimmten Frist, das Rad zu beseitigen. Erst nach Ablauf dieser Frist, können diese Fahrräder beseitigt werden.

12.01.22 | 12.01.22 Fußgänger-/Radweg Zufahrtsweg Auf der Bausch Trier-Ehrang

Fußgänger-/Radweg Zufahrtsweg Auf der Bausch Trier-Ehrang

in Bearbeitung
Geolocation

Die Anfahrt zum Wohnbezirk Auf der Bausch in Trier-Ehrang geht durch ein unbeleuchtetes Waldstück beginnend im Layweg Trier-Ehrang. Die Straße ist weder beleuchtet noch hat sie einen Fußgänger- oder Radweg. Der Weg wird regelmäßig von Fußgängern oder Radfahrern benutzt (auch im Dunkeln), weil der öffentliche Bus nur von 6.30 bis 18.30h fährt. Die Straße wird auch von großen Holztransportfahrzeugen aus der Forstwirtschaft benutzt und ist in einem schlechten Zustand trotz Ausbesserungen. Die Überprüfung und die Abänderung der genannten Mängel wären eine deutliche Verbesserung der Verkehrssicherheit. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Freundliche Grüße Gabriele Pauly

11.01.22 | 14.01.22 Zebrastreifen zum Weiher hin

Zebrastreifen zum Weiher hin

weitere Infos folgen
Geolocation

Ich bin der Meinung da die meisten Fahrer die Weismark hoch den Fussgängern kaum Beachtung schenken gehört an der Ecke Korumstrasse ein Füssgängerüberweg dringend hin . Ich schrieb schon eine Email an den OB Leibe und rief beim Bürgeramt an. Ich bitte sie im Namen der Bürger Fussgänger machen sie zum Weiher hin einen Fussgängerüberweg DANKE MKuhn

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Wir prüfen derzeit, ob ein Fußgängerüberweg an dieser Stelle rechtlich möglich ist. Dafür muss eine bestimmte Mindestzahl von Zufußgehenden dort queren und eine bestimmte Mindestanzahl von Fahrzeugen dort fahren.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass diese Überprüfung noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

09.01.22 | 12.01.22 Mehr Parkplätze in der Schöndorfer Straße

Mehr Parkplätze in der Schöndorfer Straße

weitere Infos folgen
Geolocation

Seit einem halben Jahr ist die Schöndorfer Straße testweise als Einbahnstraße gekennzeichnet. Nicht verändert wurden allerdings die Parkbuchten, die jetzt deutlich größer sein könnten, da keine Buchten mehr benötigt werden, um den Gegenverkehr durchzulassen.
Mit einem größeren Angebot an Parkplätzen könnte die Parksituation entspannt werden, auch in den angrenzenden Straßen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Testphase in der Schöndorfer Straße läuft noch bis Ende Juni 2022. Im Anschluss daran, wird entschieden, ob die Schöndorfer Straße Einbahnstraße bleibt. Erst dann, kann in die Planung und Umsetzung von möglichen Anpassungen eingestiegen werden. Wir bitten deshalb noch um Geduld bis eine endgültige Entscheidung getroffen wurde.