Anregungen lesen

Gehe zu: Karte | anregen
Es werden 1 bis 10 von 1320 Anregungen gezeigt, auf die der Filter zutrifft.

22.01.20 | 22.01.20 Poller an die Macht

Poller an die Macht

in Bearbeitung

POLLER IN DER STADT; JA DAS KANN ICH NUR FÜR GUT HEÍSSEN ; DIE FUSSGÄNGERZONE IST JA EIN BEREICH , WIE DER NAME ES SAGT FÜR FUSSGÄNGER BEWUSST VON UNSERER STADT GEMACHT, aber seit ein paar Jahren steigert sich die ARROGANZ VON RADFAHRER AUTOFAHRER IEFERRANTENFAHRER, DIE BEWUSST DURCH DIE FUSSGÄNGERZONE BRETTERN IN DEN ZEITEN WO DIES EXPLIZIT NICHT ERLAUBT IST. Es kann nicht sein, das Minderheiten hier ihre eigenen GESETZE machen. ALSO POLLER AN DIE MACHT.

21.01.20 | 22.01.20 Trier hat dringendere Probleme als Poller

Trier hat dringendere Probleme als Poller

in Bearbeitung

Mir ist bisher kein übermäßiger Missbrauch der Fußgängerzone durch Individualverkehr aufgefallen. M.E, sollte Trier das Geld sparen und/oder sinnvoller ausgeben, z.B. für schöne Fußgängerwege von der Innenstadt zum Moselufer

21.01.20 | 22.01.20 Einkaufszentrum für Heiligkreuz

Einkaufszentrum für Heiligkreuz

in Bearbeitung
Geolocation

In Trier Heiligkreuz gibt es einen Mangel an Treffpunkten für Jugendliche , ein Perfekter Treffpunkt wäre ein Einkaufszentrum welches auf Jugendliche aber auch alle anderen Altersgruppen abgestimmt werden würde. Damit sich die Investition auch lohnt müssen natürlich viele Besucher ins Einkaufszentrum gelockt werden das würde funktionieren in dem man die vielen Autos die an der Straßburger-allee und der Berliner-allee quasi vorbeifahren automatisch dazu verlocken reinzukommen. Falls das ganze immernoch nicht reicht das Einkaufszentrum zu füllen würde ich vorschlagen bekannte Fastfood-Ketten die es in Trier noch garnicht gibt wie z.b KFC oder Starbucks in dieses Einkaufszentrum einzubauen um die jenigen die dort unbedingt essen wollen zu verpflichten in genauso dieses Einkaufszentrum zu kommen. Die Kosten währen wahrscheinlich auch bei weitem nicht so hoch wie bei der Trier Galerie in der Stadt da die Grundstück Preise natürlich in Heiligkreuz viel billiger sind und überhaupt sich das Autohaus Lingnau dazu anbietet da das Autohaus von innen schon als Einkaufszentrum vorstellbar ist. Auch wenn das alles sehr schwierig umsetztbar erscheint bitte ich sie trotzdem über die Idee Mal nachzudenken Heiligkreuz würde sich damit nämlich um einiges weiter entwickelt.

21.01.20 | 21.01.20 Neue Sparkasse Eurener Strasse

Neue Sparkasse Eurener Strasse

an Dritte geleitet
Geolocation

Als Anwohner in der Blücherstrasse glaube ich, das die Sparkasse unbedingt per Beschilderung auf Kundenparkplätze auf dem Kasernengelände aufmerksam machen sollte.
Durch Sparkassenkunden werden die wenigen Parkplätze in der Blücherstrasse blockiert und sogar die privaten Stellplätze zugeparkt.
Auf Ansprache der Autofahrer erntet man nur dumme Sprüche.
Es ist sowieso nicht zu verstehen, das an der Ecke Blücherstrasse/Eurener Strasse die Mauer durchbrochen und das schmiedeeiserne Gitter durchtrennt wurde.
Der Eingang fünf Meter entfernt an der Eurener Strasse hätte vollkommen ausgereicht.
Bitte an die SK Trier, ihren Kunde Parkplätze anzubieten und klar auszuweisen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Wir haben Sie die Sparkasse weitergeleitet. Sobald uns eine Stellungnahme vorliegt werden wir Sie informieren,

Ihr Team von Trier-mitgestalten.de

21.01.20 | 22.01.20 Baumschutzordnung in Trier

Baumschutzordnung in Trier

in Bearbeitung

Wir leben in Zeiten des Klimawandels. Die Sommer werden immer heißer und trockener und das Stadtklima wird dadurch immer schlechter. Wichtig um dem entgegen zu wirken sind vor allem alte große Bäume welche die Luft verbessern und Schatten spenden. Leider werden bei den meisten Neubauten in der Stadt keine Grünflächen und Bäume sondern Asphalt, Pflaster und Schotter in die direkte Umgebung der Häuser gebaut. Trier hat den "Klimanotstand" ausgerufen. Dies bedeutet doch, dass alle künftigen Entscheidungen und Beschlüsse auf ihre Klimaverträglichkeit geprüft werden sollen. Nun hat die gbt in Euren ohne Not fünf gesunde alte Eichen gefällt, um einen asphaltierten Parkplatz dorthin zu bauen. Die Anwohner sind entsetzt und haben im nächsten Sommer wohl unter dieser Entscheidung zu leiden. Wie kann es sein, dass solche Entscheidungen einfach über die Köpfe der Anwohner gefällt werden dürfen. Die Frage ist auch , welche Interessen höher bewertet werden. Die der Anwohner und der Umwelt oder die der Autofahrer.
Gibt es in Trier keine Baumschutzordnung, welche die Fällung gesunder alter Bäume verhindert? Muss kein Antrag bei der Stadt gestellt werden? Wenn nicht, wäre es bitter nötig etwas zu verändern.

21.01.20 | 21.01.20 Wurde höchste Zeit

Wurde höchste Zeit

in Bearbeitung

Seit Jahren bemerke ich mit immer größer werdendem Ärger die Zunahme des Lieferverkehrs in der Innenstadt nach 11 Uhr. Damit meine ich nicht die, die sich noch kurz nach Ende der Lieferzeit dort aufhalten, sondern diejenigen, die auch um 13 oder 14 Uhr noch die Innenstadt unsicher machen. Ich bin sehr oft zu Fuß in der Innenstadt unterwegs und es ist schon mehr als einmal vorgekommen, dass ich von ungeduldigen Lieferanten angehupt wurde, weil ich die Frechheit besaß, zu Fuß in der Fußgängerzone unterwegs zu sein. Auch lässt sich immer wieder das ungläubige Staunen in den Augen von Touristen beobachten, wenn sie sich nach Ende der Lieferzeit an Fahrzeugen aller Art vorbeischlängeln müssen. Von daher mein uneingeschränktes JA zu den Pollern.

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass es nicht allein mit der Installation der Poller getan ist. Es kann zwar keiner mehr nach 11 Uhr einfahren, aber was ist mit den Dutzenden von Fahrzeugen, die sich auch um 12 oder 13 Uhr in der Innenstadt tummeln. Ohne eine engmaschigere Kontrolle und Sanktionierung durch die Ordnungskräfte, wird diesem Problem nicht beizukommen sein. Außerdem hätte eine verstärkte Kontrolle den positiven Nebeneffekt, dass auch die rücksichtslosen Radfahrer, welche die Fußgänger gerne mal als Slalomstangen benutzen, öfter kontrolliert würden.

21.01.20 | 22.01.20 Trier-Feyen/Castelnau - Fehlende Widmung - Geschwindigkeitskontrollen in Spielstrassen

Trier-Feyen/Castelnau - Fehlende Widmung - Geschwindigkeitskontrollen in Spielstrassen

in Bearbeitung
Geolocation

Die Strassen Simone-de-Beauvoir-Strasse und Charles-Mannay-Str. in Feyen sind fertig ausgebaut, als Spielstrassen beschildert und mit vielen Kindern als Anwohnern. Da die öffentlich-rechtliche Widmung jedoch noch nicht erfolgt ist, kann das Ordnungsamt nach eigener Aussage keine Geschwindigkeitskontrollen vornehmen, obwohl es dies bereit wäre zu tun, sobald die Widmung erfolgt ist. Der Projektentwickler EGP ist nach eigener Aussage an die Stadt mit der Bitte um Widmung herangetreten, aber seit Monaten wird die Verwaltung nicht tätig.
Daher bitten die Anwohner, die Widmung der Strassen alsbald vorzunehmen, um diesen rechtsfreien Raum zu beenden und die dringend erforderlichen Kontrollen der Geschwindigkeit zu ermöglichen.

20.01.20 | 22.01.20 Poller für die Fussgängerzone

Poller für die Fussgängerzone

in Bearbeitung

Poller finde ich eine sehr gute Sache sollte auch auf verkehrsberuhigte Bereiche erweitert und geprüft werden. Als nächstes muss unbedingt auch was gegen die Fahrradfahrer unternommen werden.

20.01.20 | 21.01.20 Rad-Verbindung Engelstraße - Simeonstiftplatz

Rad-Verbindung Engelstraße - Simeonstiftplatz

in Bearbeitung
Geolocation

Im letzten Jahr wurde in mehreren Beiträgen auf das Radverkehrskonzept verwiesen und das die Planung bereits im Gange sei bzw. der Umbau des Knotenpunktes dieses Jahr stattfinden soll. Gibt es neue Erkenntnisse zur Engelstraße als Fahrradstraße bzw. einer Verbindung in Richtung Simeonstiftplatz? Wann beginnen die Umbauarbeiten und wann soll die Stelle fertiggestellt werden? Täglich begehenden dort hunderte Radfahrer Rotlichtverstöße bzw. nutzen die Grünphase der Fußgänger, weil es keine andere vernünftige Möglichkeit gibt, mit dem Fahrrad aus dem Maarviertel in die Stadt zu gelangen. Das muss sich endlich ändern!

20.01.20 | 22.01.20 Radweg zwischen Staustufe und Baumschule Bösen

Radweg zwischen Staustufe und Baumschule Bösen

in Bearbeitung
Geolocation

In Höhe der Baumschule Bösen sammelt sich das Wasser auf dem Radweg. Wenn bei Kälte das Wasser gefriert, besteht die Gefahr, dass man hier zu Fall kommt, da man die Gefahr erst sehr spät sieht.
Bei der Staustufe ist genau in der Kurve, durch LKWs seitlich neben dem Radweg ein größere Vertiefung entstanden. Hier besteht die Gefahr, dass bei Gegenverkehr in der Kurve jemand, wegen der Enge, in diese Vertiefung gerät.