Zebrastreifen Friedhofstraße

an Dritte geleitet

In der Diskussion um Verbesserungen der Zebrastreifen habe ich eine Anregung zu dem Zebrastreifen in der Friedhofstraße, Höhe Ehranger Friedhof. Der Verkehr,der aus Richtung Kordel kommt hält sich zu 99 % nicht an die Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h, sondern fährt meist deutlich höher nach Ehrang rein. Im Wohnbereich leben viele Familien mit (kleinen) Kindern und auch die Besucher des Friedhofes benutzen oft den Übergang. Dabei kommt es oft zu brenzlichen Situationen.
Mein Vorschlag wäre eine Fahrbahnverengung im Bereich des Ortseinganges z.B. mit versetzten Einbuchtungen an der rechten und linken Fahrbahnseite, wie es anderen Ortes ( Kordel von Welschbillig kommend ) schon praktiziert wurde.

Hinweise der Verwaltung: 

Hallo,

herzlichen Dank, dass Sie uns Ihre Beobachtungen mitgeteilt haben. Genau dazu haben wir den Bürgerdialog zu den Trierer Zebrastreifen ins Leben gerufen. Vielleicht gibt es Aspekte aus der täglichen Nutzung, die die Sicht unserer Expertinnen und Experten sinnvoll ergänzen können. Ihren Hinweis haben wir daher weitergeleitet.

Ihre Anmerkung können Sie auch direkt zum jeweiligen Zebratreifen, in diesem Fall unter https://www.trier-mitgestalten.de/zebrastreifen/9408, veröffentlichen.

Ihr Trier-mitgestalten-Team