Erfassungsqualität Biomüll

an Dritte geleitet

War gerade an den Altglascontainern in der Hornstraße Glas entsorgen und habe festgestellt, daß die danebenstehende Biotonne randvoll ist mit Plastik und Textilien. Was passiert in so einem Fall? Der Verursacher ist vermutlich nicht zu ermitteln. Und aussortieren ist wahrscheinlich sehr aufwendig. Vielleicht wäre es deshalb angebracht doch darüber nachzudenken, endlich eine Biotonne vor jedes Haus zu stellen, wie das in allen anderen deutschen Komunen auch funktioniert. Dann könnte in einem solchen Fall die Abholung verweigert, bzw den Bewohnern als zusätzliche Restmüllmenge in Rechnung gestellt werden. Ich weiß natürlich auch, daß dadurch auch wieder unschuldige Nachbarn bestraft werden, aber leider sind die Menschen nur übers Portemonnaie zu erreichen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Auch in einem solchen Fall ist die Beseitigung des Mülls Aufgabe des Zweckverband Abfallwirtschaft Trier (ART).
Dieser entscheidet auch über die Aufstellung der Biotonne, die Stadtverwaltung hat hier keine unmittelbaren Einflussmöglichkeiten. Der Vorschlag wurde deshalb an den zuständigen Zweckverband Abfallwirtschaft Trier weitergeleitet.