Halteverbotspolitik SWT-Kanalreinigung

an Dritte geleitet

In Trier-Biewer sind seit Rosenmontag 12.02.2018 / ab 7:00Uhr einige Strassen grossflächig mit Halteverbotsschildern versehen. Hintergrund ist hier, dass irgendwann mal ein Kanalreinigungsfahrzeug für ca. 2-3 Stunden auftaucht; gem. Rücksprache mit SWT-Kanalreinigung lässt sich das organisatorisch nicht besser gestalten. Vermutlich aufgrund der Rücksprache wurde der Gulli vor meinem Carport gleich am Montag 19.02. gereinigt und hier auch Schilder entfernt - unglücklicherweise die Schilder, die das Halten hinter meinem Carport für einige Meter wieder gestattet haben; nun gilt das Halteverbot ununterbrochen für einige 100 Meter. Möglicherweise ein Versehen, aber kann man nicht erwarten, dass Personal, welches Schilder aufstellt bzw entfernt diese auch lesen kann? Ist es wirklich nötig, einen halben Stadtteil wochenlang abzusperren, um ca. 30 Gullis (Zeitaufwand ca. je 2-3 Stunden) zu reinigen?
mfG M.Kirsch

Hinweise der Verwaltung: 

https://www.trier-mitgestalten.de/anregen/8810
Vielen Dank für ihre Anregung. Hier handelte es sich um eine Baumaßnahme der Stadtwerke Trier, die bereits abgeschlossen ist. Das Anliegen wurde zeitnah dorthin weitergeleitet.