Wartezone Bürgeramt

wird geprüft

Im stark frequentierten Bürgeramt fehlt eine Warte-und Diskretionszone:
Die Bürger stehen an/in der Tür und warten. Die vorderen stehen dabei so dicht an den ersten Bearbeitungsplätzen das diese alles mithören können. Auch sensible Daten wie z.B. Adressen, Einkünfte etc.
Und die an den Türen lösen bei jeder Bewegung die Automatiktüren aus.
Hier wäre eine extra Wartezone sinnvoll. Evt. mit Nummern wie in der Zulassungsstelle.
Als Wartezone kann man ja den breiten Flur vor dem Behindertenaufzug oder den Windfang nutzen.

Auch ist das Bürgeramt durch nicht fachgerechte Bastelarbeiten an der Schallschutzdecke extrem laut, da dort der Schall nicht mehr richtig gebrochen werden kann.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Im April 2017 wurde ein Projekt initiiert, das sich mit der Weiterentwicklung des Bürgeramtes beschäftigt. Unter Beteiligung des Zentralen Organisations- und Informationstechnologieamtes und der Leitung des Bürgeramtes wurden verschiedene Szenarien und Möglichkeiten geprüft, um die Situation im Bürgeramt durch einen Wartebereich und eine Aufrufanlage insgesamt zu verbessern. Wir werden Ihren Vorschlag in die weiteren Überlegungen mit einbeziehen