Römerbrücke der ewige Kampf um Recht und Ordnung

in Planung

Erneut und immer und ewig gibt es Streit, Konflikte ja und sogar Unfälle und Handgreiflichkeiten wegen der Römerbrücke. Ich habe mit der Polizei auch schon geschrieben und mit dem Ordnungsamt. Habe oft auch gelesen, das es angesprochen wurde. Fahrradfahrer müssen auf dem Fahhradweg und Fußgänger auf dem Fußgängerweg bleiben. Wenn nicht bald jemand eingreift, gibt es noch Mord und Todschlag, weil alles so laufen gelassen wird wie bisher. Die versprochenen Baumaßnahmen, von denen ich gehört habe, das man dadurch die Konflikte aufhebt, scheinen noch in weiter Ferne zu liegen. Mir ist auch klar, dass das viel Geld kostet, aber bis es soweit ist, sollte unbedingt eine Zwischenlösung her.
Bestimmt macht nicht jeder Meldung, wenn es einen Konflikt,Unfall oder Gewalttaten gab, weil niemand die Regeln einhalten will. Dennoch ist der Zustand sehr sehr kritisch und braucht eine führende Hand. Gestern wurde ich von einer betrunkenen Radfahrerin fast angefahren, als ich auf dem Fußgängerweg lief. Ich bitte Sie darum endlich zu handeln.
Danke für Ihr Aufmerksames zu lesen

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Das Tiefbauamt plant derzeit die Umgestaltung des Römer-Brückenkopfes. Dabei ist auch eine neue Führung des Radverkehrs vorgesehen. Mit der Umgestaltung soll im Sommer 2018 begonnen werden.