Verkehrsspiegel Unterführung Spitzmühle

abgelehnt

Ich rege das Anbringen von Verkehrsspiegeln an der Unterführung Spitzmühle an. Hier kreuzen auf beiden Seiten Radwege, die aus Richtung der Unterführung nur schlecht einsehbar sind. Das Ein-/Abbiegen ist hier (auch aufgrund der Geschwindigkeit auf den Gefällstrecken) recht riskant.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. In den genannten Unterführungen kreuzen keine Radwege. Es handelt sich um Fußwege im Sinne der StVO, Radfahrer sind hier als Gast und als untergeordneter Verkehrsteilnehmer geduldet und müssen aus diesem Grund langsam fahren, jederzeit anhalte bereit.
Die Wege sind durch Zusatzzeichen 'Radfahrer frei' zum Befahren mit langsamer Geschwindigkeit für Radfahrer frei gegeben.
Weiter ist ein Verkehrsspiegel ist Verkehrszeichen im Sinne nach §43 StVO und es besteht seitens des Straßenbaulastträgers keine Verpflichtung diese aufzustellen.
Die Stadtverwaltung stellt seit geraumer Zeit keine neuen Verkehrsspiegel mehr auf.