Verkehrswege, Rettungswege und Grünflächen im Bereich Südbad/ Südfriedhof

offen

An Sommertagen ist zu beobachten das die Rettungswege, Gehwege und Grünflächen im Bereich Südbad/ Südfriedhof massiv blockiert sind- So wäre z.B. am Sonntag 28.05. das AWO-Pflegeheim Härenwies von Feuerwehrfahrzeugen ( Drehleiter/ Löschfahrzeug) weder von untern noch von oben ereichbar gewesen. Nicht hinnehmbar.
Die Mitarbeiter des Sportamtes im Südbad wurden darauf angesprochen und mitgeteilt das das Ordnungsamt an Wochenenden nicht ereichbar sei und die Polizei informiert sei, jedoch erst käme auf Anforderung der Feuerwehr. Auch sind die Schäden an den Grünflächen am Südfriedhof groß und müssen teuer erneuert werden.
Vorschlag: Parken an neuralgischen Stellen (Gehwege, Grünflächen) durch bauliche Maßnahmen wie Pfosten, Steine und Drängelgitter unterbinden und das Ordnungsamt hier auch an Wochenenden verstärkt tätig werden lassen. Und Info in Form von Pressemeldungen und Handzetteln betreiben und die Falschparker zu sensibilisieren.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Beschilderung im Bereich des Südbades wurde um zwei absolute Halteverbotszeichen ergänzt. Das Zeichen für die Feuerwehrzufahrt wurde sichtbar an die Hauptzufahrtsstraße umgesetzt. Während der Badesaison und insbesondere bei Warmwetterlagen bildet das Südbad einen Einsatzschwerpunkt für den Verkehrsüberwachungsdienst.

Der Verkehrsüberwachungsdienst leistet Dienst nicht nur an Werktagen; an vielen Sonn- und Feiertagen sind Sonderdienste erforderlich. Die Organisation der Sonderdienste richtet nach zahlreichen Kriterien, wie zum Beispiel der zeitlich und örtlich prognostizierten Parksituation in der Stadt Trier. Grundsätzlich werden viele Falschparker im innerstädtischen Bereich und in Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen festgestellt. Jedoch werden auch immer wieder Behinderungen und Gefahrensituationen durch Parkverstöße innerhalb reiner Wohngebiete angezeigt.