Veranstalterhintergrund beachten

(teilweise) umgesetzt

Nach Aussage der Stadtverwaltung sind Werbeplakate im Öffentlichen Raum ( also z.b. an Stadteigenen Laternen, Schildern, Zäunen etc.) nur für Nicht.Kommerzielle Werber erlaubt.
So gibt es z.B. Firmen die in Jugendzentren wie z.B. Exhaus und Mergenerhof) Veranstaltungsräume anmieten und so als gewinnorientierte Firmen diese Regeln umgehen. Hier muss mehr hinterfragt werden, da dies auch auf die Glaubwürdigkeit der Jugendcentren zurück fällt.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Stadt Trier erteilt privaten Anbietern für die Werbung auf öffentlichen Flächen nur dann eine Sondernutzungserlaubnis, wenn es sich um überregionale Veranstaltungen mit hoher Bedeutung für die Stadt handelt.

Bei Veranstaltungen der Jugendzentren prüft das Jugendamt, ob diese Veranstaltung im öffentlichen Interesse liegen und durch das Jugendamt unterstützt werden. Erst dann wird für die Bewerbung dieser Veranstaltungen eine Sondernutzungserlaubnis erteilt.

Auf Untervermietung durch die Jugendzentren an private Veranstalter hat die Stadt keinen Einfluss