Gefährliches Pflaster vor St.-Paulin-Kirche

in Bearbeitung

Von der Balthasar-Neumann-Straße in die Einmündung der Thebäerstraße, mit dem Fahrrad und kleiner Berreifung (16") ist es super gefährlich, durch die unebene Fahrbahn, die nicht wirklich geteert und nicht wirklich gepflastert ist und "Löcher" im Teer aufweist, in die das 16" Rad "reinfällt" und dann auf dem darunter liegenden Pflaster wegrutschen kann, insbesondere wenn es etwas geregnet hat.

Hier bin ich schon einmal mit meinem Fahrrad gestürzt und würde mir wünschen, dass dieser Gefahrenbereich durch (wirklich nur wenig aber trotzdem) etwas Teer entschärft werden würde.