Augustinerstraße und Augustinerhof E-Lader

an Dritte geleitet

Unverständlich, dass 20 Prozent der öffentlichen Ladeinfrastruktur lahmgelegt wird. Bürger/innen, die darauf angewiesen sind, werden ausgegrenzt und vor den Kopf gestoßen. Zeigt aber auch, wie schlecht die Infrastruktur sind. Region Trier ist äußerst schlecht aufgestellt.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Da aufgrund der Peter- und Paul-Messe sowie des Altstadtfests der Viehmarktplatz nicht als Veranstaltungsort für den Wochenmarkt zur Verfügung steht, weicht dieser auf den Augustinerhof aus. Die Verlegung findet vom 24. Mai bis zum 10. Juni, jeweils Dienstags und Freitags, insgesamt sechs Mal statt. An diesen Tagen gilt in der Augustinerstraße sowie dem Augustinerhof ein Halteverbot von 0 bis 18 Uhr. Schilder weisen mindestens vier Tage im Voraus auf das jeweilige Halteverbot hin. Es entfallen jedoch nicht alle Parkplätze auf dem Augustinerhof. Auf der städtischen Internetseite https://www.trier.de/wirtschaft-arbeit/einzelhandel/wochenmaerkte/ sind die Verlegungen auf Ausweichstandort Augustinerhof für das Jahr 2022 einsehbar.

Auch sind nicht alle Ladepunkte von der Sperrung betroffen. Der einzelne Ladepunkt am Augustinerhof (links neben dem Rathaushaupteingang) kann während des Wochenmarkts angefahren werden. Von der Lorenz-Kellner-Straße aus kommend ist eine Einfahrt auf den Augustinerhof ab 16:45 Uhr möglich. Dort befindet sich ein weiterer Ladepunkt. Die Schranken (sowohl von der Lorenz-Kellner-Straße aus kommend, wie auch über die Schranke beim HGT) sind zwischen 16:45 und 5 Uhr geöffnet. Danach ist eine Ausfahrt nur mit einer elektronischen Parkberechtigungskarte möglich.

Für den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Trier sind die Stadtwerke Trier (SWT) zuständig. Wir haben Ihr Anliegen dorthin weitergeleitet. Die SWT schreibt zu Ihrem Vorschlag: „Vielen Dank für Ihre Anregung. Natürlich möchten wie die öffentliche Ladeinfrastruktur bedarfsgerecht weiter ausbauen. Dazu zählen sowohl normale als auch sogenannte Schnelllade-Punkte. Wir haben entsprechende Förderanträge gestellt und starten, sobald wir eine positive Rückmeldung erhalten. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter der Rufnummer: 0651/99988800 zur Verfügung“