Verbindung Konrad-Adenauer-Brücke - Moselradweg

wird berücksichtigt

Zum Halbjahres-Jubiläum der ersten Anfrage zum Thema frage ich nochmals nach: die einzige asphaltierte Verbindung vom Moselradweg zur Konrad-Adenauer-Brücke und damit zur Innenstadt wurde aufgerissen und entfernt. Touristen, die hier zu den Sehenswürdigkeiten wechseln möchten und Trierer Mitbürger, die diese Strecke umweltfreundlich täglich mit dem Fahrrad nutzen haben die Wahl zwischen matschigem Sandweg, mit Scherben übersätem Schotterparkplatz oder unübersichtlichem Bereich durch Schranken und schlecht einsehbarem Autoverkehr unter der Brücke hindurch. Alles sehr unbefriedigend. Nochmals meine Frage der sich bereits auch ein Nutzer mit dem Nutzernamen „Mitforist“ anschloss: wann wird ein angemessener Zustand hergestellt?

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Hinweise, unsere Antworten beziehen sich auch auf Ihre Beiträge Nummer 11808 und 11739. Wir konnten Ihre Anfragen leider nicht zeitnah beantworten, wir werden künftig schneller reagieren.

Zwischenzeitlich wurden schon Maßnahmen durchgeführt und neue Maßnahmen geplant. Wir antworten gerne auf Ihre Anfragen/Hinweise:

Eine ausgewiesene Radwegeführung ist nördlich der Konrad-Adenauer-Brücke vorhanden, die „Ersatzmöglichkeit“ war und ist gegeben. Zuständig für die Instandhaltung ist die Messeparkgesellschaft. Wir haben die Bitte zur Ausbesserung und Reinigung dieses Radweges sowie zur Anpassung der Schranke weitergereicht.

Der Sandweg war ursprünglich nie befestigt und wurde nur provisorisch während der durch den Schleusenausbau bedingten Umleitungsmaßnahme asphaltiert. Nach der Fertigstellung wurde die Umleitungsstrecke wieder zurück gebaut.

Während der Umleitung hat sich eine neue Nutzung des Abschnittes eingestellt, nämlich von und zur Konrad-Adenauer-Brücke über exakt diesen Abschnitt, und nicht wie vorher über die als Radweg ausgewiesene Strecke nördlich der Brücke.
Der Bedarf hat sich allerdings manifestiert. Die Radfahrerinnen und Radfahrer bevorzugen diesen Abschnitt, nicht die nördliche Trasse. Deshalb wird das Amt StadtRaum diesen Abschnitt in diesem Jahr wieder mit Asphalt befestigen.