Fußgängerampel Ecke Auf der Weismark/Arnulfstraße

wird berücksichtigt

Guten Tag,
an der Ampel Ecke Auf der Weismark/Arnulfstraße kann von Fußgängern Grün auf Knopfdruck angefordert werden. Prinzipiell funktioniert das auch, allerdings sind die Wartezeiten erheblich lang, da die Fußgänger immer einen vollständigen Umlauf warten müssen, bis die Ampel auf Grün springt. D.h. zuerst bekommt der Verkehr auf der Weismark grün, dann auch die Linksabbieger Richtung Arnulfstraße. Dann erhält der Verkehr aus der Arnulfstraße kommend grün. Erst dann wird das Grün für die Fußgänger eingeschoben. Wird die Anforderung gedrückt, wenn der Verkehr aus der Arnulfstraße kommend schon grün hat, muss man nochmal einen kompletten Durchgang abwarten. V.a. abends/nachts, wenn wenig Verkehr ist, steht man als Fußgänger ziemlich lange bei Rot vor einer leeren Fahrbahn und wartet auf Grün. Das führt dazu, dass viele Fußgänger zwar das Grün anfordern, aber dann trotzdem über Rot gehen, da die Wartezeit zum Teil sehr lang ist. Das führt dann wiederum dazu, dass die Rotphase für Pkw's unnötig lang ist, wenn die Fußgängerampel auf Grün springt, aber die Fußgänger schon längst die Straße überquert haben. Hier könnte eine bedarfsgerechtere Ampelschaltung Abhilfe schaffen und sollte geprüft werden.
Vielen Dank.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Der Fehler ist uns bekannt. Derzeit sind leider alle Induktionsschleifen für den Autoverkehr defekt, sodass es zu überdurchschnittlich langen Wartezeiten für alle Verkehrsteilnehmer kommt, unabhängig des hiesigen Verkehrsaufkommens. Im Frühjahr, sobald die Witterung es zu lässt, werden die erforderlichen Reparaturen durchgeführt. Nach Fertigstellung der Instandsetzungsarbeiten sollte es für den Fußgängerverkehr zu kürzeren Wartezeiten kommen.