Mehr Lademöglichkeiten für Elektroautos in der ganzen Stadt

wird berücksichtigt

Die vorhandenen Ladestationen in Trier sind immer öfter belegt, sodass man nicht laden kann.

Für die Stadt ist es positiv, dass es immer mehr Elektroautos gibt.

Nun aber müssen die Ladestationen kräftig ausgebaut und ergänzt werden.

Letzten Samstag zum Beispiel waren 8 von 8 Ladepunkten, die ich in der Innenstadt angefahren habe, besetzt (Theater, Rathaus, Kaiserstraße).

Auch die Stadtteile in Randlage sind nicht zu vernachlässigen, einige haben noch gar keine Ladestationen. Über einen zügigen Ausbau würden sich viele Menschen freuen.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Wir haben Ihren Hinweis an unsere Kolleginnen und Kollegen der Stadtwerke weitergeleitet. Diese sind in Trier für die Errichtung von Ladestationen zuständig.
Die Stadtwerke haben sich nun wie folgt geäußert:
Vielen Dank für Ihre Anregung. Es tut uns sehr leid, dass Sie unsere Lade-Infrastruktur bei Ihrem Besuch in Trier nicht nutzen konnten. Wir betreiben derzeit 64 öffentliche Ladepunkte in Trier (insgesamt gibt es 74). Bisher gab es laut unserem Monitoring-System noch keinen Zeitpunkt, an dem unsere Ladesäulen alle zeitgleich belegt waren. Vielleicht wäre das Laden in einem unserer Parkhäuser für Sie künftig eine Alternative? Besonders günstig wird es, wenn Sie sich für unseren Tarif „Laden wie zuhause“ entscheiden. Alle Informationen dazu finden Sie hier:
https://www.swt.de/swt/Integrale?SID=477266E9400152AAB556C416F06AD7C1&MO...
Und noch ein Tipp: Über unsere App Portazon oder auf „https://imsva91-ctp.trendmicro.com:443/wis/clicktime/v1/query?url=https%... kann man online sehen, an welchem Standort noch freie Ladeplätze sind.
Darüber hinaus teilen wir natürlich Ihre Einschätzung, dass der Ausbau der Ladeinfrastruktur wichtig ist. Den Anfang haben wir – wie oben beschrieben - gemacht, für die Fortsetzung sind wir mit den 19 Ortsvorstehern in Trier und in den Stadtteilen im Austausch.