Verteilung der Sachspenden für Flutopfer

in Bearbeitung

Die ersten Bewohner aus Ehrang und Kordel können wieder damit beginnen, ihre Wohnungen einzurichten und bräuchten jetzt die Spenden, die von Stadt und Landkreis wahrscheinlich irgendwo in Kenn gelagert werden.

Laut der Facebook-Seite vom DRK Schweich (Post vom 28.8.21) wurden die restlichen Spenden, die in Schweich zusammen gekommen sind, in ein zentrales Lager nach Kenn verbracht. Ich vermute also, dass auch die Reste aus der Mäushecker dort sind. Laut DRK Schweich soll der DRK-Kreisverband Trier-Saarburg sich um die weitere Verteilung kümmern. ( Quelle: https://de-de.facebook.com/drkschweich )

Seit der Meldung sind 6 Wochen vergangen. Ich konnte nichts neues über den Verbleib der Spenden finden oder wie Betroffene an sie heran kommen. Auch nicht beim DRK-Kreisverband Trier-Saarburg.

Es wäre gut, wenn den Leuten wieder die Spenden zugänglich gemacht werden würden. Wenn die Stadt dazu keine Kapazität hat, wie wäre es mit einem Aufruf per Pressemeldung, ob sich ein Trupp Freiwilliger findet, der das macht?