Sponsoren und Paten für die neuen Innenstadt-Hochbeete suchen

in Bearbeitung

War ich erfreut, als ich sah, dass jetzt endlich auch in Trier, in der Simeonstraße, Hochbeete mit Sitzgelegenheiten am Rand errichtet wurden. Seit einiger Zeit sind diese Beete mit Erde gefüllt; sie werden allerdings nicht bepflanzt, so dass darin vor allem nur ein paar Wildkräuter wachsen.

In einem der Beete hat wohl ein Bürger den trostlosen Anblick nicht mehr ertragen und 2 Blütenpflanzen eingepflanzt, die aber fast schon untergehen in dem Beet. Ansonsten werden die Flächen bevorzugt als Aschenbecher und als Müllablage genutzt. Das sieht recht erbärmlich aus.

Da StadtRaum Trier, worin die Abteilung StadtGrün jetzt eingegliedert ist, da seit Wochen nichts weiteres unternimmt, sollten Sponsoren für eine bunte Bepflanzung der Beete gesucht werden und Paten, die sich um das Bepflanzen und die Pflege der Beete kümmern.

So armselig, wie es jetzt aussieht, darf es in dieser 1a-Lage nicht bleiben! Das schreckt auch Trierer von einem Besuch / Aufenthalt in der Innenstadt ab. Und wenn wieder (mehr) Touristen kommen können, was für ein Bild kriegen sie dann von der Stadt?