Straßenschäden K1 Euren-Trier-Herresthal sowie Zewen-Trier-Herresthal

in Bearbeitung

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beziehe mich auf den Beitrag 11653 in dieser Rubrik.
Ich als Bürgen der Stadt Trier im Stadtteil Herresthal befahre seit 1980 mit dem Mofa, Fahrrad PKW und Dienstbus meines Arbeitgebers regelmäßig die o.a. Strecken. Zur K1 möchte ich anmerken, das der obere Teil der Strecke zwischenzeitlich teilsaniert wurde, dieser Abschnitt ist ok. Im unteren Abschnitt herrschen. wie in Beitrag 11653 beschrieben, katastrophale Zustände. Bereits seit 2016 im Mai bestehen die Streckenabrutsche. Die Leitplanken fallen aufgrund der Schwerkraft talwärts. Die Straße ist abgebrochen, aufgerissen und voller Schlaglöcher. Als mein 95 jähriger Vater mit dem Krankenwagen der BF Trier abgeholt wurde, beschloss die Besatzung über Trierweiler und die B51 ins Krankenhaus zu fahren, da sie diese Strecke als unzumutbar empfanden. In der Antwort zu Anfrage 11653 stellt die Verwaltung fest, dass die Leitplanken nicht notwendig seien, da hier eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 50 Km/H bestehen würde. Vielleicht sind Sie so nett und können mir diese Verkehrschilder zeigen, welche diese Geschwindigkeit vorgeben. Ich hätte sonst Angst, dass Ihre Mitarbeiter vom Ordnungsamt hier blitzen. Die Strecke von Herresthal nach Zewen sieht im unteren Bereich nicht besser aus. Als Anlage beachten Sie bitte die Fotos als Anlage. Hier hatte ein LKW die Kurve geschnitten und seine Staukästen samt Inhalt abgerissen und liegen lassen (seit mehr als 3 Wochen). Ich würde die beiden Strecken auch gerne mit meinem E-Bike befahren wollen, allerdings hatte ich bereits 2 Schäden an den Felgen. Nun fahre ich das E-Bike mit meinem VW Bus bis Euren und ab dort mit dem Fahrrad weiter. Auch Ihre Anmerkung an den Beitrag Nr 11653 : "Im Rahmen der allgemeinen Straßenunterhaltung werden im gleichen Zeitraum nach Erfordernis punktuelle Instandsetzungsarbeiten durchgeführt." Als Anlage sehen Sie bitte die Fotos der Instandsetzungsarbeiten Ihrer Mitarbeiter auf der Strecke nach Zewen. Ich kann hierfür nur den Begriff Murcks als Bewertung abgeben. Ihre Mitarbeiter trifft hier allerdings keine Schuld.
Mit freundlichen Grüßen
R. Sywottek