Lichtsmog und Energie einsparen

in Bearbeitung

Seit Juli 2013 wurde in Frankreich ein entsprechendes Landesweites Gesetz dazu erlassen, welches es verbietet in geschlossenen Büros oder Geschäften das Licht an zu lassen.
Ein solches Konzept wäre auf Bundesebene hier in Deutschland vermutlich langwierig aber kommunal sicher gut umsetzbar.
Konkret wäre eine Zeit zwischen 22 oder 23 Uhr bis einschließlich 6 Uhr morgens, da zu dieser Zeit ohnehin nur wenige Menschen unterwegs sind aber das Licht trotzdem unnötig eingesetzt wird.
In Frankreich wird ein Verstoß mit einem Bußgeld von 750 € geahndet (Stand 2013). Ein ähnliches Bußgeld wäre hier auch vorstellbar.
Ich wünsche mir das Trier damit als moderne Umweltbewusste Stadt als gutes Vorbild voran geht.
Die Stadtwerke können dazu bestimmt auch nach einer gewissen Probezeit Daten zu geben wie hoch die Stromersparnis in den Nächten ist.