Gefahrensituation an Fußgängerampel, Autos fahren über Rot

in Bearbeitung

Ich möchte über die Gefahrensituation an der Fußgängerampel Merianstraße/ Friedrich-Ebert-Allee aufklären. In diesem Jahr gab es verhäuft Autofahrer, die über die Fußgängerampel fahren, obwohl diese bereits rot ist. Zwei mal ist es passiert, dass für mich als Fußgängerin die Ampel bereits grün war und ein Auto trotzdem über die Ampel gebrettert ist. Hätte ich mich auf die Ampel verlassen, ohne auf die Autos zu schauen, wäre ich Opfer eines Unfalls geworden.
Es ist unentschuldbar von Seiten der Autofahrer nicht zu bremsen. Zumal kurz vorher die Straße eine kurze macht und die Geschwindigkeit der Autos dadurch gering ist. Da es verhäuft zu dieser Gefahrensituation gekommen ist, sollte diese Situation entschärft werden. Ob ein "Achtung Ampel" Schild, Blitzer, eine Geschwindigkeitsbegrenzung für Autofahrer oder ein Warnschild für Fußgänger und Radfahrer oder ähnliches. Es muss etwas unternommen werden, bevor ein unvorsichtiges Kind über eine vermeintlich sichere grüne Ampel geht und dabei von einem Auto erwischt wird.