Schlechte Umleitung in Zurlauben

wird berücksichtigt

In den vergangenen Jahren wurde schon einiges für Fahrradfahrer getan, hierzu muss man auch mal ein Lob aussprechen. Da dies aber die Platform ist, auf der man über Probleme herumnörgeln darf (bzw. soll, sonst ändert sich ja nichts), folgt nun ein aktueller Kritikpunkt:
Ich war gestern erstaunt, als ich mit dem Fahrrad an der Mosel von Nord nach Süd (stadtseitig) fuhr, dass die "Umleitung" um Zurlauben auf einem Parkplatz im Nichts endet. Etliche Radfahrer strandeten dort und mussten über einen Gehweg schieben (Schild "Radfahrer absteigen!"). Ich würde mich wirklich freuen, wenn in Zukunft Umleitungen, die Radfahrer betreffen, so vorgenommen werden, dass diese auch fahrend genutzt werden können.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anfrage! Die Umleitung erfolgte aufgrund von Baumaßnahmen im Bereich der Jugendherberge. Diese sind bald so weit abgeschlossen, dass der Radweg wieder normal befahrbar ist. Grundsätzlich wird bei Baustellenumleitungen für den Radverkehr darauf geachtet, dass diese fahrend genutzt werden können. In diesem speziellen Fall war dies allerdings nicht möglich.