Barrierefreiheit durchsetzen

in Bearbeitung

Der Anstieg am Ende der Friedrich-Wilhelm-Straße, Ausgang Hohenzollernstraße wird regelmäßig als Parkplatz genutzt.

Oft ist die Rampe neben der Treppenanlage dadurch so eng, dass Ältere Menschen mit Rollatoren oder Rollstuhlfahrer mit Begleitung nicht durchkommen. Ein Ausweichen auf die alte und unebene Treppenanlage ist für solche Handicaps nicht möglich. Um zu verhindern, das ältere oder eingeschränkte Menschen Umwege gehen müssen, wäre ein Poller o.Ä. am Beginn der Steigung eine schnell umzusetzende Maßnahme, um die Autos dauerhaft aus diesen wenigen Metern auszusperren.