Warum nicht komplettes Stadtgebiet?

abgelehnt

Die Vekehrsüberwachung des Ordnungsamtes Trier darf nur innerhalb geschlossener Ortschaft tätig werden, damit leider nicht im kompletten Stadtgebiet!! Somit gibt es genügend Straßen, die z.B. nicht von städtischen Blitzern überwacht werden dürfen, obwohl sie im Stadtgebiet liegen, aber leider außerhalb geschlossener Ortschaft. Gibt es nicht die Möglichkeit einer Novellierung der Vorschriften, so daß die Verkehrsüberwachung im GANZEN Stadtgebiet tätig werden kann? Wenn es diese Möglichkeit nicht gibt, könnte die städtische Verkehrsüberwachung doch im Rahmen der Amtshilfe für die Polizei tätig werden, um ruhenden Verkehr und Blitzüberwachung im gesamten Stadtgebiet zu überwachen und damit die Polzei zu entlasten??

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Übernahme weiterer Befugnisse ist nicht möglich. Die Zuständigkeiten sind klar geregelt, sodass die Stadt Trier ausschließlich innerhalb der geschlossen Ortschaft Geschwindigkeitskontrollen durchführen darf. Ein Tätigwerden im Rahmen der Amtshilfe ist in diesem Fall ebenfalls nicht möglich. Die Überwachung außerhalb geschlossener Ortschaften obliegt ausschließlich der Landespolizei.