Ehrenamtsförderung/ Jugendfeuerwehr

(teilweise) umgesetzt

Seit über 30 Jahren sorgen die Trierer Jugendfeuerwehren für den Nachwuch in der Feuerwehr Trier. Bis in die Führungsebenen der Berufsfeuerwehr.
Um dies zu würdigen und die Kräfte aktiv zu halten sollen in Zukunft Jugendfeuerwehrleute aus Trier bei der Vergabe von Ausbildungsplätzen in der Stadtverwaltung bevorzugt werden. Selbstverständlich nur bei gleicher Eignung. Bis dato wollte man im Rathaus bei vielen Entscheidungsträgen hiervon nichts wissen. Die Zeiten haben sich aber geändert.
Hier müssen endlich die Sonntagsreden von Räten und Stadtvorstand umgesetzt werden.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregungen. In den Ausschreibungsverfahren der Berufsfeuerwehr Trier haben wir in den letzten Jahren bereits verstärkt Bewerbungen von Personen aus den Jugendfeuerwehren und den Freiwilligen Feuerwehren aus der Stadt Trier und aus dem Landkreis Trier-Saarburg erhalten. Dies war auch so erwünscht und kommuniziert, da diese jungen Menschen bereits Wissen und Erfahrung mitbringen so wie auch das starke Interesse für diesen Beruf, der hohes Engagement erfordert.
Dadurch konnten 24 Kollegen eingestellt werden, die zuvor in der Jugendfeuerwehren und / oder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Trier oder beim Landkreis Trier-Saarburg im Ehrenamt tätig waren. Das soll auch weiterhin so praktiziert werden.

Darüber hinaus ist es der Berufsfeuerwehr Trier ein Anliegen, dass die Stadt Trier generell bei Stellenausschreibungen für die Feuerwehr darauf hinweist, dass wir uns bevorzugt Bewerber und Bewerberinnen aus dem Bereich Jugendfeuerwehren und / oder Freiwilligen Feuerwehren wünschen. Dieser Wunsch wird auch von Herrn Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Herrn Beigeordneten Thomas Schmitt unterstützt.

Ein solcher Satz wird in Zukunft in den Stellenausschreibungen eingefügt werden.