Fahrradspur an der Kreuzung Roonstraße/Balduinsbrunnen deutlicher markieren

weitere Infos folgen

An der Kreuzung Ausgang Roonstraße/Theodor-Heuß-Allee kommt es täglich zu gefährlichen Situationen.
Wenn Fahrräder an der Ampel stehen isi alles in Ordnung. Sie stehen vor den Autos und bekommen ca 3sek vorher grün. Anders verhält es sich allerdings, wenn das Fahrrad auf dem Fahrradstreifen auf die grüne Ampel zufährt. Dann kommt der Verkehr langsam ins Rollen, und an Trierer Fahrschulen wird offensichtlich nicht gelehrt, dann nocheinmal in den Spiegel zu sehen. Es wird einfach nach rechts in die Theodor-Heuß-Allee gezogen, und dann am Fußgängerüberweg gehalten.
Deshalb bitte mindestens im Kreuzungsbereich Piktogramme anbringen, besser den Fahrradstreifen Rot markieren, noch besser ein gelbes Blinklicht anbringen, am Allerbesten zusätzlich noch ein Schild anbringen:"Fahrradweg: Rechtsabbieger Rückspiegel beachten".
Vielleicht wäre es auch möglich die Polizei auf diese Gefahrenstelle hinzuweisen, damit dort Kontrollen stattfinden.
Grundsätzlich finde ich es sehr bedenklich, daß in der Autostadt Trier die einfachsten Verkehrsregeln scheinbar völlig unbekannt sind.

P.S. Gesten bin ich an dieser Stelle fast überfahren, und dann beschimpft worden.

Hinweise der Verwaltung: 

Hallo,

es tut uns sehr leid, dass Sie solch ein gefährliches Erlebnis hatten. Danke, dass Sie Ihre Beobachtungen aus dem Alltag und Ihre Anregungen mit uns teilen. Sie helfen uns weiter, die Situation für Radfahrerinnen und Radfahrer stetig zu verbessern. Wir leiten Ihre Anregungen daher an unsere zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter und melden uns an dieser Stelle wieder mit einer Antwort.

Ihr Team von Trier mitgestalten