Antoniuskirche

wird berücksichtigt

Auf der Wiese vor der Kirche verrichten nicht selten Hunde ihre Notdurft, was ich unpassend finde und , was zudem im Sommer Gestank verbreitete.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. In der Tat ist Hundekot ein Problem, gegen das wir tagtäglich ankämpfen. Denn nicht alle Hundebesitzer sind sich ihrer Pflichten bewusst, die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners zu entsorgen. Wenn unser Ordnungsamt Hund und Hundehalter auf frischer Tat ertappt, kann ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro zuzüglich 25 € Bescheidgebühren fällig werden.

Ein Bußgeld kann auch verhängt werden, wenn eine stichhaltige Anzeige mit entsprechenden Beweisfotos vorliegt.

Und auch die Straßenreinigung reinigt die Straßen in regelmäßigen Abständen bis zu dreimal pro Woche.
Dass es in im Bereich der der Antoniuskirche zu einer Häufung kommt, leiten wir gerne an unsere Kolleginnen und Kollegen von Ordnungsamt und Straßenreinigung weiter, mit der Bitte hier noch einmal die Kontrollen und Reinigung zu verstärken. Am besten wäre es natürlich, alle Hundebesitzer würden verantwortungsvoll mit den Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge umgehen. Dann könnten wir als Stadt mehr Zeit und Geld in andere Projekte investieren