Parken auf dem Porta Nigra Platz

wird berücksichtigt

in diesem Beispiel sind es "nur" drei Fahrzeuge, normalerweise ist alles mit Autos zugestellt und durch die Anfahrten/Falschparksuchverkehr werden Fußgänger und Radfahrer gefährdet.

Vor ein paar Wochen wurde die Terrasse des Cafés (Ex-Christophel) an der Ecke Porta Nigra Platz und Simeonstraße abgebaut. Nun ist festzustellen, dass sich dieser Platz als kostenloser Parkplatz in Sichtweite des Weltkulturerbes Porta Nigra zu etablieren scheint.
Daher frage ich:
Ist diese Fläche (s. Foto) öffentlich oder (wie ich annehme) in privatem Besitz?
Was gedenkt die Stadt zu unternehmen, um dieser Verschandelung entgegenzuwirken?
Nicht zu vergessen, bei der Straße Porta Nigra Platz handelt es sich soweit ich weiß um keine für den KfZ-Verkehr freigegebene Straße, sondern um einen Fuß- und Radweg.

Hinweise der Verwaltung: 

Wir danken Ihnen vielmals für den Hinweis. Bei der von Ihnen mitgeteilten Fläche handelt es sich um eine öffentliche Fläche, auf welcher das Parken nicht gestattet ist. Der Verkehrsüberwachungsdienst des Ordnungsamtes wird entsprechende Kontrollen durchführen.