Abbiegeassistenten für Kommunale LKW

in Bearbeitung

In der Vergangenheit hat es innerstädtisch bundesweit viele schwere Unfälle zwischen abbiegenden LKWs und Radfahrern gegeben. Trier wurde bisher davon noch weitestgehend verschont.
Damit das so bleibt soll die Stadt Trier alle ihre LKWs mit sogenannten Abbiegeassistenten ausrüsten.
Vorschlag: Alle städtischen Großfahrzeuge über 3,5 to werden mit Abbiegeassistenten ausgerüstet. Dazu zählen zum Beispiel die LKWs der Fachämter Stadtentwässerung, Feuerwehr, Stadtreinigung, Tiefbau, Stadttheater, StadtGrün und andere.
Da viele LKWS der Stadt oft über 30 Jahre genutzt werden ist hier mit niedrigen Abschreibungssummen zu rechnen.
Wenn nur ein Leben gerettet wird hat sich eine Invention gerechnet