Dachbegrünung von Bushaltestellen

weitere Infos folgen

Vorreiter ist die Stadt Utrecht/NL.
Sedum-Pflanzen bieten Nahrung für Bienen und Hummeln, filtern Feinstaub, sind robust, winterhart und resistent und speichern gut Regenwasser.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Nach einer ersten Einschätzung der Stadtwerke Trier hat Utrecht mit der Begrünung der Buswartehäuschen optisch und ökologisch eine Lösung mit Nachahmungscharakter geschaffen, die auch in Trier funktionieren könnte. Auf diesem Weg sind mehrere Punkte zu klären, die nicht alleine in der Hand der Stadtwerke liegen. So sind bereits vordergründig Themen der Stadtgestaltung, der Grünpflege sowie der Statik in den jeweiligen Auswirkungen zu prüfen. Zur Steigerung der Artenvielfalt und des CO2-Abbaus wird dieses Modell aktuell in zahlreichen Städten diskutiert und geprüft. Die Stadtwerke Trier stehen dem Thema positiv gegenüber und werden den Sachverhalt ebenfalls prüfen.