Radstreifen Metternichstraße auswärtz anlegen

wird berücksichtigt

Es ist nett, dass nach der Installation der großen Steine auf dem Mosel-Bahndamm bzw. zwischen Bahndamm und Metternichstraße stadtauswärts jetzt nicht mehr so viele LKW, Busse, PKW auf der Grünfläche stehen können - dafür stehen sie jetzt auf der Straße und engen den Straßenraum ein - insbesondere betroffen sind die RadfahrerInnen auf dem (derzeit einzigen) Weg zur Pfalzeler Brücke... Deswegen: Parkverbot anordnen und durchsetzen - oder, besser: Radstreifen anlegen (markieren), mindestens als Bedarfsstreifen; und dann auch freihalten.
Sowieso ist es ein Unding, dass die Verbindung zwischen Grüneberg-Radweg und Pfalzeler Brücke seit Monaten unterbrochen ist (und das auch noch ohne anständige Wegweisung), weil die SWT da angeblich was am Bauen sind!!!

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. In der Metternichstrasse ist bereits teilweise beidseitig ein Schutzstreifen für den Radverkehr angelegt. In diesen Bereichen ist ein absolutes Halteverbot angeordnet. Das Parken auf Schutzstreifen ist grundsätzlich entsprechend der Straßenverkehrsordnung untersagt. Wir bedauern, dass die Verbindung zwischen Grüneberg-Radweg und Pfalzeler Brücke aufgrund einer Baumaßnahme unterbrochen ist und dass diese so viele Zeit in Anspruch nimmt. Die Straßenverkehrsbehörde hat eine entsprechende Umleitungsbeschilderung angeordnet.