Parkplätze für das Stadbad Trier

abgelehnt

Sehr geehrte Damen und Herren im Stadtrat, sehr geehrter Herr Ludwig,

meinen Sie alle es wäre möglich, wenn man ins Stadtbad möchte und mit seinem Fahrzeug keinen vernünftigen Parkplatz mehr findet, dass man eventuell einfach mal den ehemaligen Betriebshof unseres Polizeipräsidiums dazu umfunktionieren könne, um dort anständig zu parken ?
Gerne auch gegen eine Gebühr ( oder Parkscheibe für eine gewissen Zeitraum, oder Parkautomaten wie am Stadtbad-Parkplatz)
Der jetzige Parkplatz am Stadtbad ist einfach zu schnell überlastet.
Ich würde doch gerne weiterhin die Stadt Trier mit meinem Geld unterstützen. Dafür müsste man mir aber auch anständige Rahmenbedingungen schaffen.
Auf dem überwiegend ungenutzten Betriebshof- Parkplatz würden locker 50-60 Fahrzeuge anständig stehen können. Man muss nur wollen.
Die technische Vorgehensweise wäre ein Klacks.
Und unsere Felgen und Stoßdämpfer würden sich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Amthor, Malermeister
aus Trier

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung: Die Fläche des Polizeipräsidiums befindet sich nicht im städtischen Eigentum. Es bestehen Planungen, dass für die Berufsfeuerwehr dort der zukünftige Standort errichtet wird. Parkflächen für Stadtbadbesucher können auf dieser Fläche nicht zur Verfügung gestellt werden.
Betreiber des Stadtbades sind die Stadtwerke Trier, die auch Ansprechpartner für die Bereitstellung von Parkflächen Ihrer Kundinnen und Kunden sind.
In unmittelbarer Nähe zum Stadtbad besteht die Möglichkeit auf dem großen bewirtschafteten Parkplatz "Spitzmühle" zu parken. Das Stadtbad ist von dort aus in wenigen Gehminuten zu erreichen.