Westseitiges Moselufer

an Dritte geleitet

Dort gehen sehr viele Hundehalter Gassi, leider liegt der Kot entweder am Rande des Radweges oder auf den Grünflächen. Einen Ständer mit Hundekottütchen würde vielleicht helften.
Desweiteren ist es am Abend sehr dunkel dort (von der Moschee bis zu dem Bootsanleger), ist hier eine Beleuchtung nicht sinnvoll?

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Das Aufstellen von Hundekotbeutelspendern ist eine freiwillige städtische Leistung, die mit höheren Kosten verbunden ist. Derzeit lässt es unsere Haushaltslage jedoch nicht zu, diesen Service auszuweiten. Neben den Anschaffungskosten fallen auch bei der Unterhaltung höhere Kosten an, da die Hundekotbeutelspender bei Bedarf nachgefüllt werden müssen. Weitere Kosten entstehen durch den Bedarf an zusätzlichen Abfallkörben, um die Entsorgung sicherzustellen.
Grundvoraussetzung zum Aufstellen neuer Geräte ist deshalb, dass sich Patinnen und Paten für die kontinuierliche Betreuung und Beutelnachfüllung finden. Interessierte können sich beim Stadtreinigungsamt melden. Telefon: 0651/718-1709, Email: Stadtreinigung@trier.de

Was die Beleuchtung im Bereich der Moschee anbelangt, haben wir Ihren Hinweis umgehend an die Stadtwerke weitergeleitet. Diese sind für die Beleuchtung der Fahrradwege und Straßen zuständig. Sobald uns eine Rückmeldung der Stadtwerke vorliegt, werden wir Sie informieren.