Zebrastreifen in Feyen

abgelehnt

An der Kreuzung Pellinger Strasse und Zum Römersprudel oberhalb des Kreuzung, würde ich einen Zebrastreifen empfehlen.
Gründe weshalb dieser Vorschlag kommt, ist dass die Kreuzung zwischen dem Neubau (ehemaligen Kasernengelände) und der Bushaltestelle "Pellinger Straße" befindet. Damit die Schulkinder geschützt zum Schulbus kommen.
Da die Kreuzung schlecht beleuchtet ist und die dunkle Jahreszeit (Winter) naht, wäre ein beleuchteter Zebrastreifen an dieser Stelle sinnvoll.

Hinweise der Verwaltung: 

Vielen Dank für Ihre Anregung. Die Straßenverkehrsbehörde hat den Straßenbereich noch einmal überprüft. Die verkehrliche Voraussetzung zur Errichtung eines Zebrastreifens sind in diesem Bereich nicht erfüllt.
Nach den verkehrlichen Voraussetzungen muss es erforderlich sein, den Fußgängerinnen und Fußgänger Vorrang zu geben, weil sie sonst nicht sicher über die Straße kommen. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn mindestens 50-100 Fußgängerinnen und Fußgänger und 200-300 Fahrzeuge in der Stunde dort verkehren.
Der Gesetzgeber sieht die Anordnung eines Fußgängerüberweges zur Sicherung des Schulweges nicht vor, alleine die örtlichen und verkehrlichen Voraussetzungen sind entscheidend.